Ebertlang Ebertlang

Video: So richten Sie Let’s Encrypt-SSL-/TLS-Zertifikate in MailStore Server ein

25. März 2021 In: Messaging

Mithilfe kostenfreier Let’s Encrypt-Zertifikate sorgen Sie in der E-Mail-Archivierungslösung MailStore Server dafür, dass sicherheitskritische Daten – beispielsweise Benutzernamen, Kennwörter und E-Mail-Inhalte – während des Archiv-Zugriffs verschlüsselt übertragen werden. So lassen sich Man-in-the-middle-Angriffe vermeiden und die Inhalte Ihrer Kunden zuverlässig schützen, besonders beim Mobilzugriff oder an öffentlichen Hotspots.

Bereits seit Version 12 bietet MailStore die Unterstützung von Let’s Encrypt. Handhabung und Einrichtung gestalten sich dabei sehr einfach und komfortabel: Einmal aufgesetzt, besteht die Möglichkeit, Zertifikate automatisch per Schnittstelle alle 60 Tage zu erneuern. Genauso können im Installer auch selbstsignierte Zertifikate erstellt oder bereits vorhandene verwendet werden.

How-to: Einrichtung in MailStore Server

Im Video von MailStore erfahren Sie, wie Sie die standardmäßig eingestellte MailStore Server-Verschlüsselung gegen die Let’s Encrypt-SSL-/TLS-Technologie tauschen:

Tech Tipps: Set-up von Let’s Encrypt™ TLS-Zertifikaten in MailStore Server

Um die Daten von Let’s Encrypt zu beziehen, müssen folgende Netzwerkeinstellungen vorgenommen werden:

  • Ein öffentlicher DNS-Eintrag muss für den MailStore Server-Computer existieren und auf die öffentliche IP-Adresse verweisen.
  • Der MailStore Server-Computer muss für den automatischen Validierungsprozess von Let’s Encrypt über das Internet auf TCP-Port 80 (HTTP) erreichbar sein.

Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie auch nochmals in der Online-Hilfe des Herstellers. 

Mehr zu MailStore

Sie kennen die E-Mail-Archivierungslösung “made in Germany” noch nicht? Dann besuchen Sie unser kostenfreies Webinar und testen Sie die Lösung unverbindlich in der Praxis. Bei weiteren Fragen oder Anliegen hilft Ihnen unser Messaging-Team gerne weiter: telefonisch unter +49 (0)6441 67118-843 oder via E-Mail


Hotfix-Release für MailStore Server bei TLS-Verschlüsselung mit Let’s Encrypt-Zertifikaten

12. Dezember 2019 In: Messaging

Unser Hersteller MailStore hat ein Hotfix-Release für alle Fachhändler veröffentlicht, die die automatisierte TLS-Verschlüsselung mit Let’s Encrypt-Zertifikaten in MailStore Server nutzen. Durch eine technische Änderung seitens Let’s Encrypt konnten Zertifikate seit Kurzem nicht mehr automatisiert angefordert werden; bei Testversionen war eine Konfiguration der Verschlüsselung gar nicht erst möglich. 

Mithilfe des Hotfix-Release 12.0.6 wird dieses Problem behoben und Sie erhalten künftig keine Zertifikatswarnungen. Daher empfehlen wir, das Update zeitnah durchzuführen. Wichtiger Hinweis: Bereits archivierte E-Mails sind nicht gefährdet, genauso bleibt die Verschlüsselung des Archivs weiterhin bestehen.

Weiterlesen

Zuverlässige TLS-Verschlüsselung mit Let’s Encrypt des MDaemon Email Server

5. Dezember 2018 In: Messaging

In der heutigen Zeit gehört Cyberkriminalität beinahe zum Alltag – allein im letzten Jahr zählte das Bundeskriminalamt 86.000 Fälle; Tendenz dabei weiterhin rasant steigend. Gerade Unternehmen, die persönliche Daten oder wichtige Informationen per E-Mail verwalten, sind stark gefährdet. Um dem entgegenzuwirken und die Nutzer sowie deren Daten zu schützen, ist eine verschlüsselte Verbindung unerlässlich.

Seit Version 17.0 des MDaemon Email Server lässt sich deshalb die Funktion Let’s Encrypt in den E-Mail- und Groupware-Server aus dem Hause MDaemon Technologies integrieren. Die Zertifizierungsstelle Let’s Encrypt bietet kostenlose X.509-Zertifikate für Transport Layer Security (TLS), um verschlüsselte Verbindungen als Standard zu etablieren. So können Sie einfach, unentgeltlich und automatisiert TLS-Zertifikate in den MDaemon Email Server einbinden und Ihren Kunden eine sichere E-Mail-Kommunikation bieten.

Wie genau Sie die Funktion Let’s Encrypt unter MDaemon nutzen und welche Voraussetzungen Ihr Server dafür erfüllen muss, erklären wir Ihnen ausführlich in dieser Anleitung auf unserer Knowledge Base.

Sichere E-Mail-Kommunikation mit MDaemon

Der MDaemon Email Server steht seit mehr als 20 Jahren für Flexibilität sowie moderne Sicherheitsstandards und ermöglicht es so, E-Mails sicher zu gestalten. Neben den umfangreichen Sicherheitsfeatures profitieren Ihre Kunden vor allem von den breit gefächerten Groupware- und Mobility-Funktionen, der intuitiven Bedienbarkeit und der nahtlosen Integration in Microsoft Outlook. Sie als Fachhändler können sich durch das transparente, einfache Lizenzmodell sowie die kundenfreundliche, modulare Preisstruktur zudem zusätzliche Umsätze erschließen.

MDaemon kennenlernen

Mit MDaemon bieten Sie Ihren Kunden eine echte Alternative zu anderen E-Mail-Servern. Die Top 4 dieses Bereichs stellen wir Ihnen in unserem Vergleichsdokument gegenüber: Laden Sie das Dokument jetzt kostenfrei herunter!

In unserem kostenlosen Webinar geben wir Ihnen zudem einen Überblick über das gesamte MDaemon-Portfolio. Sichern Sie sich außerdem Ihre vollumfängliche Testversion, um sich in der Praxis vom MDaemon Email Server zu überzeugen. Natürlich stehen wir Ihnen für Ihre Fragen auch persönlich zur Verfügung, sowohl telefonisch unter +49 (0)6441 67118-843 als auch via E-Mail.


Sicherer MailStore-Zugriff per TLS

28. Mai 2018 In: Messaging

Vor allem in Zeiten von Smartphones stehen Administratoren auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen vor der Herausforderung, ihren Nutzern Daten und Dienste zu jeder Zeit von überall aus zugänglich zu machen. Während dazu früher oft VPNs genutzt werden mussten, bieten heute immer mehr Lösungen einen adäquaten web-basierten Zugang an. Dies bringt zahlreiche Vorteile mit sich wie die Plattformunabhängigkeit auf Client-Seite sowie den geringeren Administrationsaufwand. Um Sicherheit zu gewährleisten, ist jedoch eine verschlüsselte Datenübertragung unerlässlich.

Mobile Security

Schützen Sie die Daten Ihrer Kunden vor Dritten

Sobald Passwörter oder Kreditkartendaten auf einer Website unverschlüsselt übertragen werden, kennzeichnen Webbrowser diese als unsicher. Zum Schutz der übermittelten Daten vor Dritten betrifft dies zukünftig alle unverschlüsselten Websites. Da die unverschlüsselte Datenübertragung ein großes Risiko darstellt, ist es somit essentiell, den Nutzern einen sicheren und benutzerfreundlichen Zugang zu garantieren. Dazu müssen zwei Punkte beachtet werden:

  1. Der Zugriff darf ausschließlich verschlüsselt erfolgen.
  2. Die Clients bzw. Webbrowser müssen den eingesetzten Zertifikaten vertrauen.

Administratoren sollten deshalb auf TLS-Verschlüsselung zurückgreifen und ihre Dienste mit entsprechenden Zertifikaten absichern. Dabei genügt es nicht, selbstsignierte Zertifikate, die während der Installation erstellt werden, oder Zertifikate einer internen Zertifizierungsstelle zu verwenden, denn diese sind nur wenig vertrauenswürdig.

Weiterlesen