Ebertlang Ebertlang

Spam und Traffic reduzieren mit dem Länderfilter des MDaemon Email Servers

13. August 2018 In: Feature lexikon

Die E-Mail gilt als wichtigstes Kommunikationsmedium im Unternehmensalltag und ist deshalb unverzichtbar. Jedoch werden neben den wirklich relevanten E-Mails täglich auch Milliarden von Spam-Mails verschickt. Dies erschwert Ihren Kunden nicht nur die Organisation ihrer Postfächer, sondern belastet auch deren E-Mail Server und stellt ein echtes Sicherheitsrisiko dar. Denn: Spam ist der häufigste Verbreitungsweg von Cyber-Schädlingen wie Ransomware, Viren und Co.

Eine Möglichkeit, das Spam-Risiko zu reduzieren und den E-Mail-Server zu entlasten: der Länderfilter des MDaemon Email Servers, einem der weltweit führenden Mail- und Groupware-Server aus dem Hause MDaemon Technologies. Er weist SMTP-, POP- und IMAP-Verbindungsversuche ab, falls diese von bestimmten geographischen Regionen ausgehen. Der Filter kann also eingesetzt werden, um E-Mails aus Ländern zu blockieren, in denen Ihre Kunden ohnehin keine Geschäfte tätigen.

Wie Sie in nur drei Schritten den Länderfilter des MDaemon Email Servers aktivieren, um einzelne Länder zu sperren, zeigen wir Ihnen hier:

    1. Öffnen Sie unter Sicherheit die Sicherheitseinstellungen.
    2. Klicken Sie unter Filter Länderfilter auf Länderfilter aktivieren.
    3. Wählen Sie nun die Länder aus, die gesperrt werden sollen.

MDaemon kennenlernen

Sie wollen mehr zu dem MDaemon Email Server – einem der bewährtesten E-Mail- und Groupware-Server – erfahren? Dann besuchen Sie unser kostenfreies Webinar. In nur 30 Minuten geben wir Ihnen einen Überblick über die gesamte MDaemon-Produktfamilie. Natürlich stehen wir Ihnen auch jederzeit persönlich zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach via E-Mail oder Telefon unter +49 (0)6441 67118-843.


Zusätzliche Sicherheit und optimierter Datenschutz: SecurityGateway 5.0 ist da

3. November 2017 In: Allgemein

In 2016 hat sich die Zahl der Ransomware-Angriffe verzehnfacht – Tendenz weiterhin stark steigend. Häufigstes Angriffsmittel stellt dabei die E-Mail dar. Bei der professionellen Bekämpfung dieses akuten Problems hilft SecurityGateway aus dem Hause Alt-N Technologies. Denn hiermit bieten Sie Ihren Kunden eine verlässliche und sichere E-Mail- und Spam-Firewall für Microsoft Exchange und jeden anderen SMTP-Server. Die nun erschienene Version 5.0 baut die dahinter stehende Technologie weiter aus und liefert unter anderem einen Länderfilter sowie die Option auf die Einbindung individueller Nutzungsbedingungen – in Zeiten der EU-Datenschutzgrundverordnung unerlässlich.

SecurityGateway v5.0

Mit SecurityGateway können verdächtige Spam-Mails nicht nur für ungefährlich erklärt oder aber geblockt, sondern auch auf dem Server in Quarantäne abgelegt werden – und das, noch bevor sie den Client überhaupt erreichen. Die wichtigsten Neuerungen der Version 5.0 listen wir hier im Überblick.

Weiterlesen

Security im Fokus: MDaemon 17.5 liefert Länderfilter, Outlook Connector ebenfalls in neuer Version

27. September 2017 In: Allgemein

Er ist die führende Alternative zu Microsoft Exchange am Markt und bietet seit mehr als 25 Jahren umfangreiche Funktionalität, leichteste Bedienbarkeit und ein enorm starkes Preis-Leistungs-Verhältnis: der MDaemon Messaging Server vom Hersteller Alt-N Technologies. Nun ist der Mail- und Groupwareserver in Version 17.5 erschienen und bietet noch umfangreichere Sicherheits-Features.

MDaemon 17.5

Mit dem Fokus auf Security erfüllt MDaemon die zunehmend komplexen Anforderungen, die im Hinblick auf immer neue Sicherheitsbedrohungen an E-Mail-Server gestellt werden. Hier das Wichtigste auf einen Blick:

  • Individuell konfigurierbarer Länderfilter: Der Länderfilter – ein auf geographische Daten gestütztes Filtersystem – kann SMTP-, POP- und IMAP-Verbindungsversuche abweisen, falls diese von bestimmten geographischen Regionen ausgehen. Diese Regionen müssen lediglich vom Administrator vorab per Listeneintrag als “nicht zugelassen” definiert werden. Wurde also beispielsweise Russland auf diese Liste gesetzt, so werden jegliche Verbindungsversuche von russischen Mailservern abgewiesen. Die E-Mails werden nicht zugestellt.
  • Erweiterter dynamischer Filter: Mithilfe des bereits integrierten dynamischen Filters lassen sich unter anderem die Anzahl der Verbindungsversuche für einen bestimmten Zeitraum oder aber ein Maximalwert für Authentifizierungsversuche definieren. Bei Erreichen dieser Werte können IP-Adressen blockiert oder Konten gesperrt werden.
    Die Funktionalität dieses Filters wurde nun auf alle Protokolle und Dienste ausgeweitet. Damit arbeitet er mit SMTP, POP, IMAP, WorldClient, ActiveSync, AutoDiscovery, XML-API, Remoteverwaltung, CalDAV/CardDAV, XMPP und Minger.
  • Dateianlagen in Kalendern und Besprechungsanfragen: Kalendereinträge des MDaemon-Webmailers WorldClient unterstützen jetzt auch Dateianlagen. So können gewünschte Dateianlagen zum Beispiel auch in Besprechungsanfragen an alle eingeladenen Teilnehmer übermittelt werden, was die Zusammenarbeit noch einfacher gestaltet.
  • Sprachaufzeichnungen innerhalb des Webmailers: Der Webmailer WorldClient ermöglicht ab sofort Sprachaufzeichnungen, welche vom Server automatisch als MP3 umgewandelt und abgespeichert werden. Der Benutzer kann diese Sprachaufzeichnungen sowohl auf dem Desktop als auch im Standard-Dokumentenordner von WorldClient speichern. Außerdem ist der Versand per E-Mail möglich: entweder direkt oder aber als Dateianlage.

Weitere Informationen zu MDaemon 17.5 finden Sie in den Release Notes.

Weiterlesen