Ebertlang Ebertlang

Zum Supportende von BackupAssist v7: 10+1 Gründe für das Upgrade!

13. September 2016 In: Allgemein

Der Support für die Version 7 BackupAssist, einer der beliebtesten Backup-Lösungen weltweit, wurde gerade eingestellt. Als IT-Profi wissen Sie, dass Sie nur

Weiterlesen

NEU: BackupAssist MultiSite Manager – zentrales Backup-Management statt zeitraubender Handarbeit

29. September 2014 In: Allgemein

Haben Sie genug von der zeitraubenden Administration einzelner Backups? Wir bieten die Lösung: Ab sofort verwalten Sie Ihre BackupAssist-Installationen, -Lizenzen und Backup-Jobs zentral und komfortabel mit dem neuen MultiSite Manager!

Dieses optionale Modul erweitert die leistungsstarke und nutzerfreundliche Backup-Lösung BackupAssist um eine zentrale Managementkonsole zur einfachen, schnellen Konfiguration, Verwaltung und Administration aller BackupAssist-Installationen – mühsame Handarbeit ade also. So reduzieren Sie nicht nur Ihren Arbeitsaufwand und daraus resultierende Kosten drastisch, sondern setzen auch zusätzliche Potenziale für proaktive Geschäfte frei!

Zentrales Management statt mühsamer Handarbeit – dank dieser Features:

  • Volle Kontrolle: leistungsstarke Remote-Verwaltung und umfassendes Monitoring
  • Größtmögliche Effizienz: zentrale Updatedurchführung aller BackupAssist-Installationen
  • Vielseitige Optionen: flexibles Management von Backup-Jobs und Restores
  • Enorme Übersichtlichkeit: einfach abrufbare Berichte & Statusinformationen
  • Kinderleichtes Lizenzmanagement: zentrale Verwaltung aller BackupAssist-Lizenzen

Diese leistungsstarken Features und die damit einhergehenden Vereinfachungen für den Anwender heben Ihre Datensicherung mit BackupAssist auf ein ganz neues Niveau! Um sich selbst von den Vorzügen des neuen Moduls zu überzeugen, steht Ihnen hier eine kostenlose Testversion mit komplettem Funktionsumfang zur Verfügung.

Übrigens: Der MultiSite Manager ist kompatibel mit der ebenfalls neuen Version 8.1 von BackupAssist. Informationen zu den Weiterentwicklungen finden Sie in den Release Notes.

Ihnen ist BackupAssist noch kein Begriff? In unserem 30-minütigen Webinar zeigen wir Ihnen alle Vorteile der flexiblen und sicheren Backup-Lösung für Microsoft Windows. Weiterführende Informationen zu BackupAssist finden Sie zudem hier.


Ihr Feedback ist gefragt: Jetzt Beta-Tester der neuen BackupAssist v8 werden!

6. März 2014 In: Allgemein

Bis zum offiziellen Release der BackupAssist-Version 8 ist es nicht mehr weit – und Sie können bereits jetzt einen exklusiven Blick auf die kommenden Highlights werfen! Als Tester der gestern veröffentlichten Public Beta ist Ihre fachkundige Meinung gefragt: Laden Sie sich die Beta-Version hier kostenfrei herunter und prüfen Sie sie auf Herz und Nieren – Ihr Feedback trägt maßgeblich zur Entwicklung der Lösung bei!

Was bietet Ihnen die Beta-Version von BackupAssist 8? Ein Highlight ist der erstmals integrierte MultiSite Manager. Diese Weiterentwicklung der in BackupAssist 7 eingeführten zentralen Administration ermöglicht unter anderem eine zentrale Verwaltung der BackupAssist-Installationen all Ihrer Kunden über das Internet.

Mit dem neuen MultiSite Manager sparen Sie viel Zeit und verringern Ihren Aufwand, dank

  • schnellem Deployment und gleichzeitiger Updates von BackupAssist-Installationen an verschiedenen Standorten
  • flexiblem und granularem Management von Backup-Jobs und Restores
  • schnell und einfach abrufbaren Berichten
  • Status-Informationen zu jedem Backup-Job

Nutzen Sie Ihre Chance und seien Sie jetzt einer der ersten Tester, der die Lösung persönlich unter die Lupe nimmt! Hier können Sie sich die Beta-Version direkt herunterladen und mit Ihrem Feedback an unseren Product Manager Jochen Meuer zum BackupAssist-Entwicklerteam der neuen Version gehören! Zur Unterstützung Ihres Beta-Tests stehen Ihnen ein Quick Start Guide sowie ein Handbuch in englischer Sprache zur Verfügung.

Sie kennen BackupAssist noch nicht? In unserem 30-minütigen Webinar zeigen wir Ihnen alle Vorteile der flexiblen und sicheren Backup-Lösung für Microsoft Windows.

Weiterführende Informationen zu BackupAssist sowie eine kostenlose Testversion finden Sie hier.

Hinweis: Wir empfehlen, die Beta-Version ausschließlich in einer Testumgebung einzusetzen. Nach offiziellem Release von Version 8 wird der MultiSite Manager als optionales Stand-Alone-Produkt verfügbar sein.


Mit unterschiedlichen Backup-Methoden zum Erfolg

4. Dezember 2013 In: Allgemein

BackupAssist sichert Daten einfach, sicher und zuverlässig – doch sollten bei der Backup-Planung die wichtigsten Faktoren, Zeit und Speicherbedarf, berücksichtigt werden. Wenn Sie lediglich die Daten sichern, die sich seit des letzten Backups geändert haben, können Sie sowohl Zeit als auch Speicherplatz sparen. Doch müssen Sie die Daten auch jederzeit wiederherstellen können, was mit den hier vorgestellten Backup-Methoden einwandfrei funktioniert – vollständig, inkrementell oder differenziell.

  • Vollständiges Backup: Bei jedem Backup-Job werden alle Daten, die Sie ausgewählt haben, gesichert. Zur Wiederherstellung benötigen Sie also lediglich dieses vollständige Backup.
  • Differenzielles Backup: Gesichert werden nur die Dateien, die sich seit dem letzten vollständigen Backup geändert haben. Für eine Wiederherstellung benötigen Sie sowohl das letzte vollständige als auch differenzielle Backup.
  • Inkrementelles Backup: Es werden ausschließlich die seit dem letzten Backup geänderten Dateien gesichert, z.B. die eines inkrementellen Backups. Zur Wiederherstellung benötigen Sie das letzte vollständige und alle inkrementellen Backups bis zum Wiederherstellungspunkt.

In BackupAssist kann die Kombination aus vollständigem und inkrementellem bzw. differenziellem Backup manuell oder automatisch implementiert werden, abhängig vom Backup-Typ, da das Datei-Backup, das System-Backup und die Dateiarchivierung unterschiedliche Technologien verwenden.

zeitplanBeim Backup-Typ Dateiarchivierung muss die Backup-Methode manuell festgelegt werden; das Datei- und System-Backup wählen die Methode automatisch, da diese erweiterte Technologien nutzen, die die Daten unterschiedlich beobachten und speichern. Hier die verschiedenen Backup-Typen kurz erklärt:

Dateiarchivierung: Die Backup-Methode muss manuell festgelegt werden. Gehen Sie dafür im Backup-Tab in das Menü Verwaltung und wählen Sie den Backup-Job aus. Anschließend klicken Sie auf Bearbeiten und wählen den Zeitplan aus. Unter Zeitplan anpassen können Sie anschließend für jeden Tag die jeweilige Backup-Methode festlegen.

Datei-Backup: Dieser Typ legt die Backup-Methode automatisch fest, da die Single-Instance-Technologie verwendet wird. Diese nutzt sowohl inkrementelle als auch vollständige Backups. Nachdem das erste vollständige Backup durchgeführt wurde, bestehen die darauffolgenden Backups nur aus solchen Daten, die sich seitdem geändert haben. Nicht geänderte Daten werden mittels Verweis auf frühere Backups eingebunden. Das wiederum bedeutet, dass jedes inkrementelle Backup als vollständiges Backup aufgeführt und zur Wiederherstellung benötigt wird.

System-Backup: Diese Backup-Art legt die Backup-Methode ebenfalls automatisch fest, da es die Imaging-Technologie verwendet. Bei Auswahl eines neuen Backup-Ziels wird einmalig ein vollständiges Backup angelegt. Wird der Backup-Job ausgeführt, wird das Image inkrementell mit den geänderten Daten abgeglichen. Überschriebene Daten werden mithilfe eines Snapshots als Kopie hinterlegt, um möglichst viele Wiederherstellungspunkte zu generieren.

So gelingen effiziente und ressourcensparende Backups mit BackupAssist einfach, schnell und zuverlässig.

Sie kennen BackupAssist noch nicht? In unserem kostenlosen, unverbindlichen Webinar erfahren Sie in nur 30 Minuten alles Wissenswerte rund um die Backup-Lösung aus dem Hause Cortex I.T. Weiterführende Informationen sowie eine kostenlose Testversion finden Sie zudem hier.