Wir haben Grund zum Feiern: 20 Jahre EBERTLANG

In: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Wissen Sie noch was Sie 1995 gemacht haben? Haben Sie vielleicht den neuen Start-Button in Windows 95 ausprobiert oder bei Amazon das erste Buch online bestellt? Für uns war 1995 in jeder Hinsicht ein besonderes Datum, denn vor genau 20 Jahren wurde EBERTLANG von Steffen Ebert und Volker Lang im hessischen Pohlheim gegründet.

20 Jahre, in denen viel passiert ist. Kaum eine Branche hat sich in so kurzer Zeit so vielschichtig verändert wie die IT dank der Verbreitung des Internet. Von Anfang an haben wir gemeinsam mit Ihnen stets nach neuen Lösungen gesucht, um auf Weiterentwicklungen vorbereitet zu sein und Trends zu analysieren und Ihnen gleichzeitig den bestmöglichen Service anzubieten. Unser 20jähriges Firmenjubiläum ist der eindrucksvolle Beleg dafür, dass unsere Philosophie des Kundenkontakts und Support erfolgreich ist. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich für Ihre Treue und Ihr Vertrauen in uns bedanken!

Aber auch intern hat sich viel verändert in zwei Jahrzehnten. EBERTLANG hat den Unternehmsstandort in die Goethe- und Optik-Stadt Wetzlar verlegt und beschäft mittlerweile 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von denen viele bereits lange Jahre unserem Team angehören. Wir haben viel erlebt in 20 Jahren IT-Distribution, viel gefeiert und viele unserer Partner kennengelernt.

Gemeinsam laden wir Sie auf eine kleine Zeitreise ein. Erleben Sie Highlights und Anekdoten aus 20 Jahren IT und EBERTLANG!

Wir sagen Danke und freuen uns auf die nächsten 20 Jahre mit Ihnen!

Ihr
Steffen Ebert und Volker Lang

Geplante Preisanpassungen bei ESET Consumer-Lösungen zum 29.09.

In: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Mit dem nächste Woche anstehenden Launch der Produktgeneration V9 (Edition 2016) stellt ESET, einer der weltweit führenden Anbieter von Security Software, seine Consumer-Lösungen mit zusätzlichen Funktionen wie z.B.

  • der Banking & Payment Protection,
  • der erweiterten Botnet Protection oder
  • dem Vulnerability Shield

bereit. Damit einhergehend werden zum 29.09.2015 die Preise der Consumer-Lösungen angepasst.

Unser Tipp daher: Lassen Sie sich jetzt noch ein Angebot ausstellen und sichern Sie sich bis zum 29.09. den aktuellen Preis! Dank Aktualisierungsgarantie können Sie nach dem Erscheinen der neuen Produktgeneration einfach und kostenlos auf die neue Version upgraden.

Bei Fragen zu dieser Preisanpassung oder der Security Software von ESET im Allgmeinen können Sie sich natürlich jederzeit an unser ESET-Team wenden.

MDaemon Messaging Server v15.5: Zusätzliche Sicherheit und Flexibilität

In: Software | Schreibe einen Kommentar

Ein E-Mail- und Groupware-Server wie er sein soll: Der MDaemon Messaging Server steht für schnelle, sichere und flexible E-Mail-Kommunikation und bietet zudem zahlreiche Möglichkeiten für effizientes Teamwork.

MDaemon Messaging Server

Die neue Version 15.5 sorgt bei Ihren Kunden jetzt sogar für noch mehr Sicherheit und Flexibilität, ermöglicht eine noch reibungslosere Zusammenarbeit und unterstützt mit dem „Schutz gegen Störungen“ eine optimale Work-Life-Balance.

Die Highlights von Version 15.5 auf einen Blick:

  • Erweiterte Kalender-Synchronisation dank CalDAV-Unterstützung
  • Zusätzliche Verschlüsselungsmöglichkeiten durch MDPGP, das grundlegende Leistungsmerkmale des OpenPGP-Standards unter MDaemon verfügbar macht
  • Schutz gegen Störungen ermöglicht die Definition von Zeiträumen, in denen kein Zugriff auf Accounts besteht

Unser Tipp: Für all Ihre Kunden, die Wert auf volle Kontrolle legen und ihre Daten nicht in die Cloud auslagern möchten, ist MDaemon als günstige On-Premises-Lösung die perfekte Wahl!

Eine Übersicht der Release-Notes zu MDaemon 15.5 finden Sie hier, die Download-Datei der neuen Version steht Ihnen hier zur Verfügung.

Sie kennen MDaemon noch nicht? Dann melden Sie sich am besten zu einem unserer kostenlosen Webinare an. Falls Sie sich persönlich überzeugen und direkt loslegen möchten, steht Ihnen zusätzlich eine kostenlose Testversion zur Verfügung.

Shoppen mit AppRiver: Amazon-Gutscheine für jede Lizenz von Office 365, Secure Hosted Exchange & Co.

In: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

AppRiver bringt Ihre Kunden zuverlässig und schnell in die Cloud mit Office 365 und Secure Hosted Exchange. Zusätzlich bieten SecureTide und SecureSurf den perfekten Spam- und Virenschutz für Ihre Kundensysteme, während Sie von sicheren Margen und dem Rundum-Support Phenomenal Care profitieren.

Als zusätzlichen Anreiz schickt Sie AppRiver ab sofort auf einen Shopping-Trip: Für jede verkaufte Lizenz (unabhängig von der Benutzeranzahl) von Office 365 und Secure Hosted Exchange erhalten Sie jeweils einen Einkaufsgutschein für Amazon.de im Wert von 50 Euro (Teilnehmende Partner aus der Schweiz erhalten einen Amazon-Gutschein im Wert von 50 CHF).

Lizenzieren Sie zusätzlich zu Office 365 oder Secure Hosted Exchange eine weitere Lösung aus dem Portfolio von AppRiver wie zum Beispiel SecureTide oder SecureSurf, erhalten Sie weitere 50 Euro für Ihren nächsten Einkauf bei Amazon obendrauf. Es gibt keine Grenze nach oben – die Höhe Ihres nächsten Warenkorbes bei Amazon hängt nur davon ab, wie viele Produkte von AppRiver Sie über EBERTLANG bis zum 25. September 2015 an unterschiedliche Endkunden lizenzieren.

Beispiel:

Sie lizenzieren bei

Kunde A: Office 365 = 50 Euro
Kunde B: Office 365, SecureTide, CipherPost Pro = 100 Euro
Kunde C: Secure Hosted Exchange, SecureSurf = 100 Euro

In diesem Beispiel erhalten Sie von AppRiver einen Einkaufsgutschein von Amazon im Wert von 250 Euro!

Teilnahmeberechtigt sind alle unsere Partner, die im Aktionszeitraum zwischem dem 7. und 25. September eine Office 365-Lizenz mit mindestens fünf Benutzern lizenziert haben. Die Amazon-Gutscheine werden durch EBERTLANG an die Teilnehmer bis spätestens Januar 2016 verschickt.

Haben Sie weitere Fragen zur Aktion, dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns noch heute.

Warum Secure Hosted Exchange, Office 365 Plus & Co mit AppRiver? Informieren Sie sich in unserem aktuellen Infotalk:

Wie geht’s weiter? Ob im Webinar oder mit kostenlosen Testversionen, die wir Ihnen gerne freischalten: Kontaktieren Sie uns und lernen Sie AppRiver direkt im Praxiseinsatz kennen!

ESET MSP-Programm: IT-Sicherheit mit Spitzen-Marge und neuen Freiräumen für Ihr Geschäft

In: Allgemein | Kommentare 1

Flexible Lizenzierung, flexible Verrechnung – mit dem neuen ESET MSP-Programm bieten Sie Ihren Kunden leistungsstarke Security as a Service auf Grundlage der mehrfach ausgezeichneten Sicherheitstechnologie von ESET. Sie persönlich profitieren bei diesem Lizenzierungsmodell unter anderem von günstigen Einkaufspreisen dank Mengenstaffel sowie von einer unkomplizierten Verwaltung über eine zentrale Konsole.

Die Highlights des ESET MSP-Programms im Überblick:

  • Attraktive Preisstaffelungen erlauben Ihnen die Optimierung Ihrer Preisgestaltung und ermöglichen steigende Margen
  • Tages- und verbrauchsgenaue Abrechnungen sorgen für Flexibilität und sparen Anschaffungs- bzw. Einstiegskosten
  • Einfaches Lizenzmanagement und detaillierte Reportings bieten Ihnen volle Kontrolle und einen umfassenden Überblick
  • Zentrale Verwaltung über eine leistungsfähige Web-Konsole oder mittels LabTech Plug-in über Ihre gewohnte RMM-Software

Wie genau funktioniert das MSP-Programm und welche Vorteile ergeben sich für Sie? Diese und weitere Informationen aus erster Hand liefert unser aktueller Infotalk:

Wie geht’s weiter? Möchten Sie mehr erfahren und von den Vorteilen des MSP-Programms profitieren? Kontaktieren Sie uns, wir besprechen gerne Ihr persönliches Szenario mit Ihnen! Weitere Informationen finden Sie zudem kompakt zusammengefasst in diesem PDF.

Falls Sie die Lösungen von ESET zunächst einmal unverbindlich kennenlernen möchten, empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an unserem kostenlosen Webinar!

Jetzt Beta-Tester für BackupAssist v9 werden

In: Software | Schreibe einen Kommentar

xboxshot_v9_trans.png.pagespeed.ic.cewNNmn0OgWir wollen Ihr Feedback! Unterstützen Sie die Weiterentwicklung von BackupAssist und erhalten Sie schon heute Zugriff auf viele neue Funktionen der Version 9. Sie können die aktuelle Beta-Version hier herunterladen und sofort ausgiebig testen.

Zur Unterstützung steht Ihnen ein englischsprachiger Quick Start Guide und ein Hyper-V Recovery Guide zur Verfügung. Mit Ihrem fachkundigen Feedback unterstützen Sie uns aktiv in der Entwicklung und Optimierung der neuen Version von BackupAssist.

Die Highlights von BackupAssist 9 im Überblick:

  • Hyper-V Tab
    Zeigt generelle und weiterführende Informationen zum Zustand der virtuellen Maschinen und deren Backups und ermöglicht einfache Wiederherstellungen in Hyper-V-Umgebungen.
  • Rapid VM Recoveries
    Das neu benannte Hyper-V Advanced Add-on (zuvor Hyper-V Granular Restore Console Add-on) beinhaltet nun die schnelle VM Wiederherstellung. Beschädigte oder komplett defekte Gastsysteme können innerhalb kürzester Zeit direkt vom Backup-Medium gestartet werden um zeitnah weiter arbeiten zu können. Dies gibt Ihnen Zeit für die Planung einer vollständigen Wiederherstellung.
  • Bootbares Backup-Medium
    Wenn Sie Ihr System-Backup auf einer USB-Festplatte ablegen, dann können Sie diese bootfähig machen. So haben Sie Ihr Bootmedium sowie die benötigten Daten für eine Wiederherstellung direkt griffbereit auf ein und demselben Medium.
  • 2TB+ VHDX Datencontainer
    Mit Version 9 erhalten Sie vollen Support von Datencontainern im VHDX-Format. Mit Speicherkapazitäten bis zu 64TB gehören Engpässe beim Speicherplatz für Ihre Backups der Vergangenheit an (mit Server 2012 und neuer nutzbar).
  • …und vieles mehr!
    Bis zu 30-40% Geschwindigkeitsgewinn bei System- und Datei-Backups sowie eine verbesserte und noch benutzerfreundlichere Wiederherstellungskonsole gehören genauso zu den neuen Features wie On-Demand Analyse für Backup-Ziele, erweitertes Hyper-V-Berichtswesen und vieles mehr…

Hinweis: Wir empfehlen, die Beta-Version ausschließlich in einer Testumgebung einzusetzen.

Sie sind noch nicht mit BackupAssist vertraut? Gerne informieren wir Sie ausführlich über unsere Backup-Lösung in einem kostenlosen Webinar. Weitere Produktinformationen und eine kostenlose Testversion erhalten Sie hier.

Carbonite Server Backup: Kunden überzeugen, Cashback sichern

In: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Carbonite – Hersteller hochmoderner hybrider Datensicherungslösungen, mit denen Sie Ihren Kunden Backups sowohl lokal als auch in der Cloud in einem deutschen Rechenzentrum anbieten können – bietet Ihnen erneut die Möglichkeit, die eigene Marge aufzustocken. Was Sie dafür tun müssen? Überzeugen Sie Ihre Kunden von Carbonite und leiten Sie den Wechsel von einem Mitbewerberprodukt zu Carbonite Server Backup ein! Vom 01. September bis zum 30. November erhalten Sie in diesem Fall nämlich zusätzliche 100 Euro Cashback pro Wechsel.

So sichern Sie sich Ihr Cashback:

  1. Registrieren Sie den geplanten Wechsel per E-Mail.
  2. Wir prüfen die Registrierung und geben Ihnen anschließend eine Rückmeldung.
  3. Bestellen Sie anschließend Carbonite Server Backup für Ihren Kunden und weisen Sie ihm die Lizenz bis spätestens 30. November 2015 zu.
  4. Die Auszahlung der Cashbacks erfolgt bis zum 15. Dezember 2015.

Mit einem Wechsel zu Carbonite können Sie und Ihre Kunden nur gewinnen: Ihre Kunden profitieren von optimaler Flexibilität dank hybridem Konzept – Backups werden dabei lokal und/oder online im hochmodernen deutschen Rechenzentrum gespeichert – und Sie sichern sich eine attraktive Zusatzmarge!

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Alles zur hybriden Datensicherung und den Backup-Lösungen von Carbonite erfahren Sie in unserem Webinar. Sichern Sie sich außerdem Ihre kostenlose Testversion mit vollem Funktionsumfang oder kontaktieren Sie uns persönlich für noch mehr Informationen!

Wahr oder falsch – Der Faktencheck zur E-Mail-Archivierung

In: Allgemein | Kommentare 5

„Ich muss als Unternehmer meine E-Mails nicht zwingend archivieren“ oder „Eine Archivierung ersetzt ein Backup“ – sobald es sich um die gesetzeskonforme Aufbewahrung von E-Mails dreht geistern viele Aussagen durch den Raum, die auf einer Skala irgendwo zwischen Tatsachen und reinem Hörensagen rangieren. Für Unternehmen wird dies problematisch, wenn sie sich bei einer Archivierungslösung auf ausgerechnet jene Aussagen stützen, die sich als Falschannahme entpuppen. Wir machen den Faktencheck: Worauf kommt es bei der E-Mail-Archivierung wirklich an?

True Or False

Seit dem 1. Januar 2015 ersetzen die GoBD (Grundzüge zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff) die GoBS und GDPdU. Ähnlich komplex wie die vollständigen Bezeichnungen dieser Richtlinien sind die Fragestellungen, die sich für Ihre Kunden beim Thema E-Mail-Archivierung ergeben. Und fällt erst einmal das Schlagwort gesetzeskonform ist die Verunsicherung schnell groß, möchte doch kein Unternehmen ein juristisches Risiko eingehen. Ein Überblick über die häufigsten Aussagen zur E-Mail-Archivierung:

    Aussage 1: „Eine E-Mail-Archivierung ist freiwillig“

FALSCH. Digitale Kommunikation via E-Mail zählt als normale Geschäftskorrespondenz. Werden im Unternehmen Rechnungen, Angebote, Support- oder Terminabfragen per elektronischer Mail bearbeitet, dann gilt für diese Korrespondenz die entsprechende gesetzliche Pflicht zur Archivierung. Die im Prinzip deckungsleichen Richtlinien für Deutschland, Österreich und die Schweiz besagen, dass jeder elektronische Handels- und Geschäftsbrief als Original nachweisbar sein muss.

In der Regel gelten Archivierungsfristen in Deutschland sechs oder zehn Jahre für klassische Handels- und Geschäftsbriefe, in weiteren Branchen wie zum Beispiel der Medizin schreiben die Strahlenschutz (StrlSchV)- und Röntgenverordnung (Röv) Aufbewahrungsfristen von bis zu 30 Jahren vor.

    Aussage 2: „Wir haben Backups – das ersetzt die Archivierung“

FALSCH. Ein Backup ersetzt keine Archivierung und eine Archivierung ersetzt kein Backup. Der Unterschied liegt in den Anforderungen an eine rechtssichere Archivierung begründet. Hierfür müssen die Mails auf revisionssichere, sprich nicht manipulierbare, Datenbanken im Originalzustand abgesichert werden. Eine Datensicherung dient der vollständigen Wiederherstellung von verlorenen Daten. Eine gesetzeskonforme Aufbewahrung ist dadurch aber nicht gegeben.

Eine optimale Lösung für Ihre Kunden bietet daher eine Kombination aus einer gesetzeskonformen Archivierung mit MailStore Server sowie einer separaten Datensicherung mit BackupAssist.

    Aussage 3: „Die E-Mail-Archivierung sollte verwaltet werden“

WAHR. Einmal installiert und sich nie wieder darum kümmern, das klingt zwar verlockend, stellt sich aber gerade bei sensiblen Bereichen der Geschäftskommunikation Ihrer Kunden als ein potentielles Risiko dar. Hinzu kommen Richtlinien des Gesetzgebers, welche immer wieder Änderungen und Überarbeitungen notwendig machen.

Einfache Beispiele findet man überall. Mitarbeiter verlassen das Unternehmen und das Postfach belegt wichtigen und teuren Speicher. Mitarbeiter werden als Vertreter zugewiesen und erhalten Zugriff auf die Daten, die jederzeit manipuliert oder selektiv gelöscht werden oder simpel verloren gehen können.

Mit MailStore Server kann man Anwendern als auch Prüfern schnell und einfach eine Umgebung einrichten, in der nichts manipuliert werden kann und alle Anforderungen erfüllt werden, um effektiv mit geschäftsrelevanten Daten zu arbeiten.

    Aussage 4: „Die Datenträger dürfen nicht gewechselt werden“

FALSCH. Diese sich hartknäckig haltende Aussage beinhaltet, dass die kontrollierenden Behörden bestimmte Speichermedien nicht akzeptieren würden. Dies ist mit Hinblick auf die diesbezügliche Gesetzgebung aber so nicht haltbar.

Tatsächlich besagen die Vorschriften lediglich, dass die Daten des jeweiligen Archives nicht verändert werden dürfen. Eine Einschätzung bzw. eine Aussage über die Zulässigkeit verschiedener Speichermedien ergibt sich daraus aber nicht. Die Wahl der Speicherungsmethode ist demnach die Entscheidung des Administrators und des Unternehmens und sollte aber mit Blick auf die Archivierungsfristen mit der entsprechenden Sorgfalt zukunftssicher geplant werden.

    Aussage 5: „Wir archivieren weil es vorgeschrieben ist, aber sinnvoll ist das eigentlich nicht.“

FALSCH. Die Aufbewahrung wird in vielen Fällen noch als Schikane des Gesetzgebers wahrgenommen, oftmals resultierend aus einem Unverständnis darüber welche Möglichkeiten sich dadurch effektiv für das Unternehmen ergeben.

Für Ihre Kunden bietet eine gesetzeskonforme Aufbewahrung die Möglichkeit, E-Mails als potentielle Beweismittel heranzuziehen. MailStore speichert E-Mails in der Ablage noch bevor irgendwelche Manipulationen möglich sind. Aus Administrationssicht entlastet eine fortschrittliche Archivierungsmethode das Produktivsystem ihrer Kunden, da der Speicheraufwand für E-Mails niedrig und die Systemauslastung gering ausfällt.

    Aussage 6: „Eine besondere Absicherung der E-Mail-Archive ist nicht notwendig“

WAHR. Der Gesetzgeber schreibt nicht vor, dass E-Mail-Archive besonders bzw. stärker abgesichert werden müssen als die E-Mail-Server selbst.

Ganz klar gilt hier genauso: Ein Backup ist wichtig, auch vom E-Mail-Archiv! Während das Live-System wieder schlank und nur noch mit aktuellen Daten arbeitet, so gilt das Archiv als Endstation der E-Mail, welches nicht weniger ist als das wichtigste Informationsgut jedes modernen Unternehmens.

Mit einer Kombination aus MailStore Server und BackupAssist bieten Sie Ihren Kunden eine ebenso zuverlässige wie effektive Datensicherung und gesetzeskonforme Aufbewahrungsmethode, die sich zudem einfach einrichten und administrieren lässt.

Sie haben weitere Fragen zu unseren Lösungen für E-Mail-Archivierung und Backups? Wir beantworten sie Ihnen gerne. Besuchen Sie unser kostenloses MailStore-Webinar oder BackupAssist-Webinar und nehmen Sie an der Live-Demo teil. Bei Bedarf stellen wir Ihnen Probeversionen zur Verfügung.

Mehr als ein „Nice to have“: IT-Automatisierung

In: Software | Schreibe einen Kommentar

Nicht nur für aufstrebende Managed Services Provider (MSP) ist es gelegentlich schwierig, alle Anfragen von Bestands- und Neukunden zeitnah zu bearbeiten – Arbeitszeit und Arbeitskraft sind nun mal begrenzt. Daher kennen Sie folgende Situation sicher auch: Wenn nicht alle Aufgaben direkt erfüllt werden können, müssen weniger dringende Arbeiten aufgeschoben werden. Doch nur weil sie nicht absolut dringend sind, heißt das nicht, dass sie weniger wichtig oder für die Entwicklung ihres Geschäfts überflüssig wären.

Gibt es eine Lösung für dieses Dilemma? Können Sie tatsächlich auch zu arbeitsintensiven Zeiten ohne das Aufschieben von Projekten auskommen? Wir sagen: Ja, es gibt eine Lösung und ja, Sie könnten dem Aufschieben ein Ende setzen! Der Schlüssel dazu liegt in der Automatisierung von IT-Prozessen. Dadurch müssen Sie und Ihre Mitarbeiter sehr viel weniger Zeit in stets wiederkehrenden Routineaufgaben investieren und gewinnen wertvollen Freiraum für anspruchsvollere Projekte, denen Sie sich dann intensiver widmen könnten.

Wie aber erreichen Sie die dazu nötige Automatisierung? Die Antwort lautet: mit der richtigen Software! Eine Remote Monitoring und Management-Software (RMM) wie LabTech ist dafür ideal geeignet, denn so gestalten sich beispielsweise Monitoring und Wartung von Kunden-Systemen sehr viel effizienter als zuvor. Aufgaben, die Sie üblicherweise eine Menge Zeit gekostet haben, lassen sich nun zentral gesteuert, sehr viel schneller und genauso zuverlässig erledigen.

Automatisierung und Remote-Kontrolle = weniger Aufwand, mehr Freiraum

Wenn Sie jedes Mal persönlich vor Ort sein müssen, um eine Kundenanfrage zu bearbeiten, verlieren Sie nicht nur Zeit und Geld, sondern setzen ihr Team auch einer größeren Stress-Belastung aus als nötig. Mit einer leistungsstarken RMM-Lösung können Sie einen Großteil der Anfragen auch von Ihrem Büro aus bearbeiten und müssen nur noch in Einzelfällen zum Kunden ausrücken. Ein zusätzlicher Vorteil dieser Arbeitsweise: Viele Prozesse können nahezu unbemerkt im Hintergrund durchgeführt werden, wodurch der Geschäftsablauf bei Ihren Kunden nicht gestört wird.

Jede RMM-Lösung, die ihr Geld wert ist, verfügt aus diesen Gründen über umfangreiche Funktionen zum Remote-Zugriff. LabTech kann in diesem Bereich mit der Integration der Fernwartungslösung ScreenConnect punkten. ScreenConnect ermöglicht nicht nur einen schnellen, zuverlässigen und sicheren Remote-Zugang und -Support, sondern bietet auch nützliche Meeting-Funktionen – und das alles über eine einzige Oberfläche!

Mehr zu dem Einsparpotential, das Sie mit der Automatisierung von IT-Prozessen realisieren können, erfahren Sie auf unserem YouTube-Kanal.

Möchten Sie darüber hinaus noch mehr über LabTech und ScreenConnect erfahren? Gerne zeigen wir Ihnen alle Vorteile in unserer unverbindlichen Live-Demo oder stellen Ihnen eine kostenlose Testversion aus. Weitere Informationen zu automatisierten IT-Prozessen mit LabTech finden Sie zudem hier.

Seite 20 von 115Erste...10...1819202122...304050...Letzte