Ebertlang Ebertlang

Rollbacks mit SolarWinds EDR: die Zeitmaschine für Ihre Kundendaten

18. Februar 2021 In: Security

Mit dem Geräte-Rollback von SolarWinds Endpoint Detection and Response (EDR), powered by SentinelOne®, machen Sie einen Ransomware-Angriff bei Ihren Kunden innerhalb kürzester Zeit rückgängig und sorgen gleichzeitig dafür, dass das gesamte Netzwerk geschützt bleibt. Die Lösung ist komplett KI-basiert und kann so Systeme fortlaufend analysieren, um auch bis dato unbekannte Cybergefahren direkt blockieren zu können.

SolarWinds EDR

SolarWinds EDR auf einen Blick: 

  • Geräte-Rollback: automatisches Ersetzen kompromittierter Daten durch die letzte fehlerfrei bekannte Version für ein nahtloses Weiterarbeiten
  • KI-Schutz: weltweite Analyse und Erkennung unbekannter Bedrohungen auf Basis künstlicher Intelligenz, um Angriffe automatisch einzugrenzen und zu neutralisieren
  • Offline-Schutz: Identifikation von auffälligem Verhalten auch ohne Internetverbindung

Darüber hinaus können Sie SolarWinds EDR problemlos mit der Remote Monitoring- und Management-Lösung SolarWinds RMM verknüpfen – die cloudbasierte RMM-Lösung ermöglicht eine vollumfängliche Überwachung und Betreuung Ihrer Kundensysteme durch automatisierte Routinetätigkeiten.

Lernen Sie die SolarWinds MSP-Lösungen kennen

Sie kennen SolarWinds EDR, SolarWinds RMM oder die gesamte Produktpalette unseres Herstellers SolarWinds MSP noch nicht? Dann melden Sie sich zu unserem kostenfreien Webinar an oder kontaktieren Sie uns gerne persönlich. Wir sind für Sie sowohl telefonisch unter +49 (0)6441 67118-844 als auch via E-Mail erreichbar und beantworten Ihre Fragen, stellen aber auch gerne Testlizenzen aus.


ICT CHANNEL kürt ESET und SolarWinds MSP zu Herstellern des Jahres

17. Dezember 2020 In: Security, Service Automation

Wir freuen uns, dass mit ESET und SolarWinds MSP gleich zwei Unternehmen aus unserem Portfolio auf einer Top-Platzierung bei der ICT CHANNEL-Umfrage zu den Herstellern des Jahres 2020 gelandet sind. 6.300 Fachhändler haben in 13 Kategorien die Anbieter anhand von Produktqualität, Support und Partnerbetreuung bewertet. 

Hersteller des Jahres 2020

Holger Suhl (ESET) und Natalie Rüeck (SolarWinds MSP) mit den Awards

ESET steht seit mehr als 30 Jahren für IT-Security-Expertise in verschiedensten Anwendungsbereichen, beispielsweise 2-Faktor-Authentifizierung, Microsoft 365-Security und Festplattenverschlüsselung – jahrelange Erfahrung, die sich, wie bereits in den Vorjahren, erneut positiv in der Kategorie “Cybersecurity” niederschlägt. 

SolarWinds MSP hingegen bietet Managed Services-Produkte, die unter anderem eine Remote Monitoring und Management-Lösung, Passwortverwaltung und Backup umfassen – kurzum: moderne und vielseitige Software für IT-Dienstleister. Auch daraus resultieren die positiven Bewertungen in der Rubrik “Systemhaus-Software”.

Weitere Informationen  

Gerne stellen wir Ihnen die beiden Hersteller des Jahres in unseren Webinaren vor: jetzt für ESET und SolarWinds MSP anmelden. Zudem bieten wir Ihnen zu allen Produkten eine Testversion an, die Sie hier kostenfrei bestellen können. Für weitere Fragen oder eine individuelle Beratung stehen wir Ihnen unter +49 (0)6441 67118-838 oder via E-Mail zur Verfügung.  


Neuer Report von Carbonite und Webroot zeigt Ausmaß von Phishing während der Covid-19-Pandemie

11. Dezember 2020 In: Backup & Continuity, Security

Das “Home Office” bleibt aus Sicht von IT-Profis ein Sicherheitsrisiko. Der neue Report unserer Hersteller Carbonite und Webroot belegt eindrucksvoll, wie massiv die Zahl der Angriffe auf Remote-Arbeitsplätze während der Corona-Pandemie zugenommen hat. Hierfür wurden weltweit 7.000 Mitarbeiter unterschiedlichster Branchen zu ihrem veränderten Nutzungsverhalten befragt – das Ergebnis können Sie sich kostenfrei bei uns herunterladen.

Phishing-Report

Für die betreuenden IT-Dienstleister besonders besorgniserregend: Auch wenn das Wissen um steigende Phishing-Bedrohungen bei den meisten Unternehmen grundsätzlich vorhanden ist, gaben 79% der Befragten in Deutschland an, dass sie regelmäßig Mails von unbekannten Absendern öffnen und auf Links klicken, ohne vorher zu recherchieren. Hinzu kam in diesem Jahr, dass drei von vier Mitarbeitern im “Home Office” Arbeitsaufgaben auf schlecht geschützten Privatgeräten ausgeführt haben.  

Die Inhalte des Reports auf einen Blick: 

  • Umfrageergebnisse und Statistiken zu Phishing-Angriffen während der COVID-19-Pandemie
  • Erkenntnisse, Analysen und Rückschlüsse, die Sie für Ihre eigene Sicherheitsstrategie nutzen können
  • Überblick, wie die Lösungen von Carbonite und Webroot helfen, um Ihre Kunden auch zukünftig durch eine Kombination aus Backup, Security und einzigartigen Awareness-Schulungen bestmöglich zu schützen

Nutzen Sie die Ergebnisse, um Ihre Kunden noch besser auf einen Phishing-Angriff vorzubereiten: Report herunterladen

Weiterlesen

Neues Factsheet: 7 Dos and Don’ts beim Helpdesk-Support

9. Dezember 2020 In: Security

Ihr Kunde hat ein technisches Problem und möchte dieses gelöst haben. Wichtig hierbei: Ihr Support-Helpdesk muss jederzeit sicher und bestens für Kundenanfragen vorbereitet sein. Unser neues Factsheet bietet daher ausführliche Lösungsansätze, wie Sie Ihren Kunden einen sicheren Support bieten und wie Sie unsere Lösungen dabei unterstützen können.

In unserem kostenfreien Dokument erfahren Sie mehr zu folgenden Themen: 

  • Passwortverwaltung
  • Website & Ticketsystem
  • Dateiablage
  • Software
  • USB-Geräte 
  • Netzwerksicherheit
  • Datenschutz

Laden Sie das Factsheet direkt herunter, um Ihre Helpdesk-Strategie zu optimieren: zum Download.

EBERTLANG bietet umfangreiches Security-Portfolio

In unserem Factsheet finden Sie bereits einige Lösungs-Empfehlungen – weitere Informationen erhalten Sie hier. Denn: Mit unserem breit aufgestellten Portfolio bieten wir Ihnen genau die Software, die Sie benötigen, um Ihre Kunden bestmöglich vor Cyberkriminellen zu schützen. Gerne berät Sie unser Security-Team ausführlich zu den passenden Produkten für Ihre Dienstleistungen: telefonisch unter +49 (0)6441 67118-842 oder via E-Mail.


Aktion: 20% Rabatt auf alle Zwei-Jahres-Lizenzen der ESET Internet Security

1. Dezember 2020 In: Aktionen und Promotions, Security

Die neue Aktion unseres Security-Herstellers ESET ist gestartet: Noch bis zum 31.12.2020 profitieren Sie von 20% Rabatt auf alle Zwei-Jahres-Lizenzen der ESET Internet Security. So bieten Sie Ihren Kunden nicht nur einen zuverlässigen Rundumschutz für ihre IT-Systeme, sondern sichern sich selbst auch zusätzliche Umsätze durch vergünstigte Konditionen.

ESET Internet Security-Promo

Die Aktionsdetails im Überblick:

Was Sie tun müssen: Entscheiden Sie sich bis zum 31.12.2020 für die ESET Internet Security.
Wie Sie profitieren: Sie sparen 20% auf alle Lizenzen mit einer Laufzeit von 2 Jahren (1-10 Geräte).
Wo Sie die Lizenzen erwerben: Ihre ESET-Lizenzen können Sie wie gewohnt bequem und automatisch in unserem Partnerportal bestellen. Wie einfach das funktioniert, erfahren Sie in unserem Video.

Weiterlesen

Neu: Rundumschutz für Microsoft 365-Anwendungen mit ESET Cloud Office Security

24. November 2020 In: Security

Mit der ESET Cloud Office Security wehren Sie Cybergefahren in Microsoft 365 bei Ihren Kunden ab: Die neue Lösung unseres Security-Spezialisten ESET bietet eine Kombination aus Spam-Filter, Anti-Malware-Scanner und Anti-Phishing-Technologie, die sowohl die Kommunikation über E-Mail und Microsoft Teams als auch Daten in den zahlreichen anderen Cloud-Anwendungen schützt. 

Die wichtigsten Vorteile der neuen ESET-Lösung auf einen Blick:

  • Isolationsmodus: Überwachung und Analyse verdächtiger Elemente in einem separaten Teil des Cloud-Speichers, wobei Sie als Administrator entscheiden, welche davon eliminiert oder für ein Netzwerk freigegeben werden
  • Höheres Schutzniveau: Multi-Vendor-Strategie, bei der Microsoft- und ESET-Technologien im Zusammenspiel vor Cyberbedrohungen schützen
  • Vollautomatisierte Rollouts: Auf Wunsch automatischer Schutz neuer Benutzer und Gruppen einer Microsoft 365-Umgebung, die zudem nicht separat über die Web-Konsole hinzugefügt werden müssen

Nutzen Sie diese Chance, zusätzliche Einnahmen mit Microsoft 365-Dienstleistungen zu erzielen und Ihre Kundenbindung auszubauen. Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenfreie Testversion der ESET Cloud Office Security.

Weiterlesen

Neues Dashboard-Design für den ESET MSP Administrator 2

12. November 2020 In: Security

Unser Security-Hersteller ESET hat sein cloudbasiertes Lizenzverwaltungssystem für MSP – den ESET MSP Administrator 2 (EMA 2) – grundlegend optimiert: Der EMA 2 bietet ab sofort ein noch intuitiveres Dashboard-Design, weitere Automatisierungsmöglichkeiten und neue Funktionen, die das Management Ihrer Kundenlizenzen nochmals vereinfachen.

Alle Neuerungen des EMA 2 im Überblick:

  • Schritt-für-Schritt-Anleitung zur noch einfacheren Nutzer-Einführung in den EMA 2
  • Zusammenfassung von Unternehmen, Benutzern, Lizenzen und Geräten im neuen Dashboard
  • Nutzung aller Produktkategorien und Produkte pro Monat
  • Neuer Lizenzmanager mit umfassendem Überblick aller bestehenden Kundenlizenzen und -kategorien

Das bietet Ihnen der ESET MSP Administrator 2: 

  • Flexible Kundenverwaltung: Die Administration und Konfiguration aller Umgebungen erfolgt über das zentrale Dashboard. 
  • Variable Lizenz-Anpassungen: Bestellen und entfernen Sie Lizenzen ganz flexibel mit nur wenigen Klicks.
  • 90 Tage-Testversion: Für alle ESET MSP-Produkte können Sie eine 90-tägige Testphase starten und so die Lösungen bereits kostenfrei bei Ihren Kunden einsetzen.

ESET kennenlernen

Sie kennen ESET bisher noch nicht? Dann überzeugen Sie sich von dem renommierten Security-Anbieter, der unter anderem Sicherheitslösungen für Endgeräte, 2-Faktor-Authentifizierung und Festplattenverschlüsselung bietet. Melden Sie sich zu unserem kostenfreien Webinar an und sichern Sie sich Ihre kostenlose Testversion. Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne persönlich zur Verfügung: telefonisch unter +49 (0)6441 67118-842 oder via E-Mail.


Zuverlässige Prüfung von DNS over HTTPS-Protokollen mit der Webroot DNS Protection

5. November 2020 In: Security

DNS over HTTPS (DoH) ist ein relativ neuer Protokollstandard, mit dem DNS-Anfragen und -Antworten verschlüsselt übertragen werden. Das Protokoll wird bereits von gängigen Webbrowsern wie Mozilla Firefox oder Google Chrome eingesetzt und soll mehr Privatsphärenschutz bieten – allerdings birgt die Verschlüsselung vor allem für Unternehmen große Sicherheitsrisiken, denn: DoH verpackt DNS-Anfragen in Verschlüsselungsprotokolle, die von herkömmlichen DNS-Sicherheitslösungen nicht erkannt werden und so bösartige Websites nicht blockieren können.

Unser Security-Hersteller Webroot bietet mit der KI-basierten Lösung Webroot DNS Protection eines der wenigen DNS-Sicherheitsprodukte am Markt, das die DoH-Verschlüsselungsprotokolle vollständig identifizieren kann. Die Lösung verschlüsselt dafür Daten mittels HTTPS, um DNS-Anfragen durch sichere Webroot-Resolver zu leiten. Dies führt dazu, dass diese Daten nicht mehr ausgelesen oder manipuliert werden können. 

Weiterlesen

Live-Demo: Aufbau einer Cyber Resilience-Strategie mit Carbonite und Webroot

12. Oktober 2020 In: Backup & Continuity, Veranstaltungen und Events, Security

Was bedeutet eigentlich Cyber Resilience? Wie ergänzt Cyber Resilience Ihre klassische Security-Strategie? Und wie implementieren Sie Cyber Resilience-Lösungen bei Ihren Kunden? Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen in unserer exklusiven Live-Demo am 19. November 2020 um 10:30 Uhr mit Carbonite und Webroot .

Immer häufiger geraten besonders kleinere Unternehmen in den Fokus von Cyberkriminellen, da diese schon vor dem Lockdown und einem häufig überstürzten Wechsel in das Home Office nur unzureichend geschützt waren. Hier kann eine ausgereifte Cyber Resilience-Strategie gewährleisten, dass auch kleinere Kunden und deren Mitarbeiter optimal vor Cyber-Attacken geschützt sind und der Weiterbetrieb gesichert ist.

Weiterlesen

Immer mehr Cyberangriffe auf KMU und MSP – das können Sie tun

22. September 2020 In: Backup & Continuity, Security

Mehr als 70% der Cyberangriffe weltweit richten sich gegen KMU. Immer häufiger rücken dabei auch Managed Services Provider (MSP) ins Visier, bei denen Hacker gezielt so viele Kunden wie möglich attackieren. Wir zeigen Ihnen, welche Maßnahmen Sie treffen können und auf welche Weise Ihnen die Cyber Resilience-Lösungen von Carbonite und Webroot hierbei helfen.

webroot-carbonite-cyberangriffe

Besonders MSP betreuen Kunden aus unterschiedlichsten Branchen, was sie zu begehrten Zielen macht. Mithilfe der “Insel-Hopping”-Technik springen Hacker nach einem erfolgreichen Angriff von einer Organisation zur nächsten – seien es Arztpraxen, Behörden oder Unternehmen. Treffen kann es also jeden Ihrer Kunden. Folgende 3 Punkte sollten Sie daher unbedingt berücksichtigen:

  1. Cyber-Resilienz aufbauen: Cyber Resilience steht für eine ganzheitliche Sicherheitsstrategie, mit der Cyberattacken verhindert und die Widerstandsfähigkeit der IT-Infrastruktur gesichert werden. Dieses Ziel erreichen Sie durch einen mehrschichtigen Bedrohungsschutz, der sowohl Gefahren außerhalb als auch innerhalb des Netzwerks erkennt und abwehrt. Zusätzlich müssen Sie auch zwingend eine Disaster Recovery-Strategie entwickeln, um Daten im Bedarfsfall schnell wiederherstellen und zum Normalbetrieb zurückkehren zu können. 
  2. Eigenes Unternehmen absichern: Die beste Security-Strategie bei Ihren Kunden bringt nichts, wenn Cyberkriminelle sich den Weg über Ihr Unternehmensnetzwerk bahnen und so andere Unternehmen torpedieren können. Sichern Sie daher zunächst unbedingt Ihre Systeme mithilfe umfassender Security-Software vollständig gegen Cyberattacken ab, richten Sie sichere Log-ins ein und sorgen Sie durch eine automatische Bedrohungserkennung dafür, dass keine Chance besteht, Kundendaten abzugreifen. 
  3. Wie ein Hacker denken: Schaffen Sie ein Bewusstsein bei Ihren Kunden und Mitarbeitern, wo Hacker mögliche Fallen platzieren könnten. Regelmäßige Phishing-Simulationen und -Übungen helfen, Gefahren vorherzusehen und Angriffe erfolgreich zu vereiteln. So sinkt die Gefahr signifikant, dass auf einen gefährlichen Link geklickt wird. 
Weiterlesen