Ebertlang Ebertlang

Automatisierte Backup-Verifizierung mit Altaro VM Backup

17. September 2020 In: Backup & Continuity

Was passiert, wenn sich ein Backup im Notfall plötzlich nicht wiederherstellen lässt? Um ein solches Verlustszenario schon im Vorfeld auszuschließen, ermöglicht unser Hersteller Altaro mit seiner Lösung Altaro VM Backup die Sandbox und Verification Restores.

Weiterlesen

So erkennen Ihre Kunden eine Phishing-E-Mail

15. September 2020 In: Backup & Continuity

Durch die Corona-Pandemie sahen sich viele Ihrer Kunden in den letzten Monaten im “Home Office” mit zahlreichen neuen Sicherheitsrisiken konfrontiert. Insbesondere Phishing-Mails wurden verstärkt für Attacken auf Unternehmen genutzt, da vielerorts die Mitarbeiter ohne die entsprechenden Security-Tools von zu Hause arbeiteten.

Auf den ersten Blick sehen Phishing-Mails häufig täuschend echt aus. Jedoch gibt es eine Reihe von Hinweisen, an denen sich ein Angriff erkennen lässt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Kunden sensibilisieren und persönliche Daten Ihrer Kunden vor Betrügern schützen können:

  1. Tippfehler: Phishing-Mails weisen häufig eine sehr schlechte Rechtschreibung auf. Auch “Denglisch”, also eine Mischung aus Deutsch und Englisch, ist nicht unüblich. Zudem gibt die Darstellung von Sonderzeichen wie Umlauten häufig Aufschluss darüber, ob es sich um eine gefälschte E-Mail handelt. Das Gleiche gilt für ein uneinheitliches Layout. Denn vertrauenswürdige Unternehmen kümmern sich sehr sorgfältig um die Kommunikation mit Bestands- und Neukunden.
  2. Abfrage persönlicher Daten: Betrüger fordern oft persönliche Daten an. Dies soll mittels eines TAN-Verfahrens oder einer Eingabe dieser Daten erfolgen und umfasst spezifische Informationen zu Ihrem Konto oder vertrauliche Daten wie PIN, TAN oder ein Passwort. Fakt ist: Seriöse Unternehmen fragen nicht per E-Mail nach persönlichen Informationen wie der Sozialversicherungs- oder Kreditkartennummer.
  3. Dringender Handlungsbedarf: Wenn Ihre Kunden via E-Mail aufgefordert werden, ganz dringend und innerhalb einer bestimmten Frist zu handeln, sollte die betroffene Personen ebenfalls misstrauisch werden. Insbesondere wenn diese Aufforderung mit einer Drohung verbunden ist beispielsweise der Ankündigung, dass sonst Kreditkarten oder Online-Zugänge sofort gesperrt werden -, gilt Vorsicht.
  4. Nicht übereinstimmende URLs: Die vollständige URL einer Website wird angezeigt, sobald die Maus über einen Link fährt. Wenn diese nicht mit dem Namen des Unternehmens übereinstimmt oder auf andere Weise verdächtig aussieht, kann dahinter ein böswilliger Link stecken. Ihre Kunden sollten auf geringfügige Änderungen an URLs achten und bei Unsicherheit nicht darauf klicken.
  5. Fragwürdiger Absender: Phishing-Mails sind oft sehr gut kopiert: Die Absender-E-Mail-Adresse scheint vertrauenswürdig, die Links im Text ebenfalls und das Deutsch ist flüssig. Trotzdem muss diese E-Mail nicht echt sein. Auch Absenderangaben von E-Mails lassen sich fälschen. Aufschluss darüber gibt der Mail-Header. Zur Überprüfung ist es wichtig, sich den Mail-Header anzuschauen. Dort steht die IP-Adresse des Absenders. Nur diese ist fälschungssicher und gibt Aufschluss über den tatsächlichen Absender.

Generell gilt: Bei Zweifeln an der Echtheit einer E-Mail sollten Ihre Kunden versuchen, den Absender in einer separaten Mail zu kontaktieren oder anzurufen – jedoch niemals auf die E-Mail antworten. Auf die Telefonnummern in der Signatur der E-Mail ist kein Verlass, stattdessen kann die Nummer im Internet gesucht werden. Wird eine E-Mail als Betrugsversuch identifiziert, sollte diese sofort gelöscht werden. Überprüfen Sie, ob bei Ihren Kunden weitere Angriffe bekannt sind, denn meist wird eine Phishing-Mail an mehrere E-Mail-Adressen eines Unternehmens versendet. 

Weiterlesen

Carbonite Server Backup: kritische Unternehmensdaten problemlos mit nur einer Lösung sichern

3. September 2020 In: Backup & Continuity

Rund 70% aller IT-Angriffe richten sich gegen KMU, also Ihre Kunden. Im Mittelpunkt der Angreifer stehen Daten, Netzwerke und Personen. Unternehmen benötigen daher eine ausgereifte Cyber Resilience-Strategie – einen ganzheitlichen Ansatz, um die Sicherheit vor Attacken sowie die Widerstandskraft der IT-Infrastruktur eines Unternehmens zu organisieren.

Den perfekten Baustein dafür bildet Carbonite Server Backup. Die Managed Services-geeignete Backup-Lösung zur Sicherung physischer und virtueller Systeme bietet Datensicherungen mit einem Online-Backup innerhalb Ihrer eigenen Cloud- oder Herstellerinfrastruktur, ergänzt um eine optionale, lokale Zwischenablage.

Weiterlesen

Neu: unsere Online-Zertifizierungen ab sofort mit Themenblöcken

2. September 2020 In: Backup & Continuity, Messaging, Service Automation, Allgemein

Ab sofort bieten wir Ihnen noch mehr Flexibilität bei unseren bewährten Online-Zertifizierungen: Wählen Sie aus verschiedenen Themenblöcken à 90 Minuten und vertiefen Sie Ihr Produktwissen bedarfsgerecht und individuell an mehreren Terminen – wann und wie es Ihnen passt.

el-zertifizierungen

Ihre Vorteile:

  • Flexible Zeiteinteilung
  • Keine Anfahrtswege dank Online-Teilnahme
  • Gezielte und intensive Behandlung von Themenschwerpunkten in nur 90 Minuten
  • Zertifizierung bereits nach mindestens zwei erfolgreich absolvierten Veranstaltungen eines Herstellers innerhalb eines Quartals 
Weiterlesen

IT-Business-Webinar: “Cyber Resilience – Bedeutung und Umsetzung in der Praxis”

31. August 2020 In: Backup & Continuity, Security

70% der Cyberattacken zielen auf KMU, also Ihre Kunden. Häufig fällt in diesem Zusammenhang der Begriff Cyber Resilience. Doch was steckt überhaupt hinter einer widerstandsfähigen IT-Infrastruktur? Im exklusiven Webinar mit der Fachzeitschrift IT-Business zeigen wir Ihnen am 16.09.2020 um 14 Uhr, was Cyber Resilience konkret bedeutet und wie eine entsprechende Strategie mit den Lösungen von Carbonite und Webroot professionell sowie erfolgreich umgesetzt wird.

Wir laden Sie ein, dabei zu sein, wenn unsere Kollegen Laura Wolf und Andreas Schröder demonstrieren, wie Sie 

  • mit den ineinandergreifenden Lösungen alle wichtigen Punkte einer starken Cyber Resilience-Strategie abdecken,
  • sicherstellen, dass Ihre Kunden samt Daten bestmöglich geschützt sind und
  • von niedrigen Kosten profitieren, die sich positiv auf Ihre Umsätze auswirken. 

Die Anmeldung ist kostenfrei direkt über die Seite der IT-Business möglich: jetzt registrieren!

Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne persönlich zur Verfügung: telefonisch unter +49 (0)6441 67118-841 oder via E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Webinar-Teilnahme! 


Neu: Wasabi Hot Cloud Storage – bis zu 80% günstiger als andere S3-Anbieter

18. August 2020 In: Backup & Continuity

Zukunftsfähiger Cloud-Speicherplatz, der bis zu 80% günstiger als vergleichbare S3-Speicheranbieter ist, keine versteckten Folgekosten oder Download-Gebühren bereithält und zudem durch eine transparente Lizenzierung besticht – dafür steht unser neuer Hersteller Wasabi. Mit dem Hot Cloud Storage ersetzen Sie auch ganz leicht klassische On-Premises-Speicherlösungen, deren Hardware- und Wartungskosten steigende Gesamtkosten verursachen.

Cloud Storage von Wasabi – bis zu 80% günstiger als andere S3-Anbieter

Überzeugen Sie sich von dem Cloud-Speicher, der

  • dank der S3-kompatiblen Schnittstelle problemlos mit gängigen Backup-Lösungen wie Altaro und BackupAssist ER zusammenarbeitet,
  • vor allem durch seinen fairen Preis besticht, der auf einem transparenten Lizenzmodell ohne versteckte Folgekosten basiert und sich
  • für unterschiedlichste Anwendungszwecke verwenden lässt, beispielsweise Archivierung, Backup und Dateiablage.
Weiterlesen

Schluss mit ungesicherten Desktop-Daten – Altaro Endpoint Backup für MSP veröffentlicht

14. Juli 2020 In: Backup & Continuity

Ein wichtiges Dokument hier, eine halbfertige Präsentation da – der Desktop wird schnell zur überfüllten Zwischenablage für Dateien, die eigentlich auf dem Unternehmensserver oder der NAS abgelegt werden müssten. Mit der neuen Lösung Altaro Endpoint Backup für MSP sichern Sie auch diese Dateien zuverlässig auf Ihrer eigenen Azure-Infrastruktur oder der des betreuten Unternehmens. So erweitern Sie neben VM Backup, Microsoft 365-Datensicherung und Backups physischer Server die Datensicherungsprozesse bei Ihren Kunden. 

Altaro Endpoint Backup für MSP im Überblick:

  • Backups von Dokumenten, Bildern und anderen Daten
  • Granulare Sicherung und gezielte Wiederherstellung verschiedener Dateiversionen
  • Im Bedarfsfall schneller Restore auf dem ursprünglichen Gerät, dem Endpoint Manager (Lokale Festplatte oder Netzfreigabe) oder einer neu installierten Workstation 

Mit Altaro Endpoint Backup für MSP platzieren Sie ohne Probleme eine weitere Dienstleistung bei Ihren Kunden. Ein klares Verkaufsargument ist hier die hohe Wichtigkeit gesicherter Desktop-Daten – besonders, wenn Mitarbeiter ausscheiden oder ein Gerät verloren geht. So sorgen Sie für ein noch besseres Sicherheitsgefühl bei Ihren Kunden und erzielen zusätzliche Einnahmen. 

Weiterlesen

Schließen Sie Microsofts Backup-Schwachstelle: Sicherung von 365-Postfächern, SharePoint- und OneDrive-Daten mit Altaro

8. Juli 2020 In: Backup & Continuity

Immer mehr Unternehmen setzen auf die Software as a Service-Anwendungen von Microsoft 365, um so von Cloud-Mobilität und Tools für eine reibungslose Remote-Arbeit zu profitieren. Dass der Microsoft-Cloud-Dienst jedoch über keine umfassenden Backups der 365-Daten verfügt, wissen dabei immer noch die wenigsten.

Altaro Office 365 Backup behebt diese Schwachstelle: Mit der Backup-Software bieten Sie Ihren Kunden eine zuverlässige Sicherung und Wiederherstellung von Microsoft 365-Postfächern sowie wahlweise SharePoint- und OneDrive-Umgebungen. Der Speicherplatz in der Altaro Azure-Infrastruktur ist dabei unbegrenzt und dank des Standortes in Westeuropa DSGVO-konform.

Weiterlesen

Neu: unlimitierter Speicher in Altaro Office 365 Backup

2. Juli 2020 In: Backup & Continuity

Unser Backup-Spezialist Altaro steht für professionelle VM- und Microsoft 365-Backups (ehemals Office 365). Nun bietet der Hersteller für seine Lösung Altaro Office 365 Backup auch bei der Sicherung von SharePoint- und OneDrive-Umgebungen unlimitierten Speicher.

Altaro Office 365 Backup

Während bei Mitbewerbern der Speicherplatz meist pro Giga- oder Terrabyte berechnet wird, bezahlt der Nutzer bei Altaro pro Postfach, ungeachtet des benötigten bzw. genutzten Speichers. Für Ihre Kunden fallen so also keine versteckten Kosten an. Stattdessen profitieren sie unabhängig von Unternehmensgröße und Datenmenge von völliger Transparenz.

Weiterlesen

Carbonite Endpoint: Desktop-Dateien auch in “Home Office”-Zeiten zuverlässig sichern und bereitstellen

24. Juni 2020 In: Backup & Continuity

Unternehmenskritische Daten werden von Ihren Kunden oft nur auf dem Desktop gespeichert. Was bereits in der kontrollierten Büroumgebung eine Herausforderung darstellt, wird aufgrund der zahlreichen neuen Heimarbeitsplätze zu einem hohen Sicherheitsrisiko – denn viele Backup-Lösungen bieten keine Sicherung dieser Desktop-Daten an.

Die hybride Backup- und Archivierungs-Software Carbonite Endpoint löst dieses Problem: Sie sichert geschäftskritische Daten auf dem Desktop zuverlässig und erlaubt den Web Access-Zugriff auf sowohl aktuelle als auch ältere Dateiversionen. 

Weiterlesen