Ebertlang Ebertlang

Global Security Report: AppRiver analysiert Malware- und Spam-Trends

14. August 2015 In: Allgemein

Noch mehr kritische Sicherheitslücken und gestohlene Daten, eine fortschreitende Professionalisierung bei Cyber-Kriminellen, immer effektivere Malware und ein ungefähr gleichbleibender Anteil an Spam am weltweiten E-Mail-Verkehr: Im Global Security Report für das 2. Quartal 2015 berichtet AppRiver, einer der führenden Anbieter von E-Mail-Messaging und Web-Security-Lösungen, von der aktuellen Sicherheitslage im Internet und analysiert die Malware- und Spam-Trends für die Monate April bis Juni.

Auch einige der schwerwiegendsten Sicherheitsvorfälle des untersuchten Zeitraums finden in dem ausführlichen Bericht Erwähnung und werden teilweise von AppRiver-Experten analysiert. Zu den bekanntesten Ereignissen zählen unter anderem der Hacker-Angriff auf das Office of Personnel Management, bei dem riesige Mengen vertraulicher Daten von US-Bürgern erbeutet wurden, die Malware, die sich als Kaufbestätigung der Firma Amazon tarnte, der Dridex-Trojaner und der Angriff auf den Passwortmanager-Service LastPass.

Ein besonderer Fokus des Berichts liegt aber auf der Analyse des weltweiten Spam-Aufkommens. Laut AppRiver landeten im zweiten Quartal 2015 insgesamt 4,7 Milliarden Spam-Mails in Quarantäne. Das entspricht etwa 81 Prozent des gesamten E-Mail-Verkehrs und bedeutet einen leichten Rückgang im Vergleich zum ersten Quartal mit rund 5,5 Milliarden Spam-Nachrichten. Über die Hälfte dieser unerwünschten E-Mails hatte seinen Ursprung übrigens in Nordamerika – gemeinsam mit Europa ist es damit für ganze 80 Prozent des gemessenen Spams im zweiten Quartal verantwortlich.

Ursprungsländer des analysierten Spam-Aufkommens

AppRiver-Experten weisen im Zusammenhang mit den Ergebnissen dieses Security Reports darauf hin, dass es wichtiger denn je ist, Unternehmen und deren Mitarbeiter dafür zu sensibilisieren, welche Auswirkungen bereits eine einzige Datenschutzverletzung haben könnte. Der Schutz von Unternehmensnetzwerken gehört daher mittlerweile zu den elementarsten Aufgaben der Unternehmens-IT. Um diesen gewährleisten zu können, sind Lösungen zum Spam- und Virenschutz, zur E-Mail-Verschlüsselung sowie für sicheres Surfen unerlässlich.

AppRiver bietet eine gesamte Palette an Managed Services-Lösungen, die diese Kriterien erfüllen, sich perfekt ergänzen und Ihnen und Ihren Kunden wirksamen Schutz vor immer komplexer werdenden Online-Bedrohungen bieten:

Mit SecureTide™ beispielsweise, das auf der Datenbasis von mehr als 8,5 Millionen Live-Konten stetig weiterentwickelt wird, schützen Sie die ein- und ausgehenden E-Mails Ihrer Kunden zuverlässig vor Spam und Malware.

Zusätzlich ermöglichen Sie Ihren Kunden mit CipherPost Pro™, einer extrem sicheren und einfach bedienbaren E-Mail-Verschlüsselungslösung, einen abgesichterten E-Mail-Versand und bieten ihnen verschiedene Möglichkeiten zur detaillierten Nachverfolgung versendeter E-Mails.

Die zusätzlich immer wichtiger werdende Sicherheit beim Surfen im Internet bietet SecureSurf™, das Mitarbeiter im Kunden-Unternehmen vor gefährlichen Inhalten abschirmt und das Netzwerk somit vor möglichen Infektionen durch Schadcode schützt.

Sie möchten mehr darüber erfahren, welche Vorteile AppRiver-Lösungen Ihnen und Ihren Kunden bieten? Dann empfehlen wir unser kostenloses Webinar, in dem wir Ihnen einen Überblick über das Portfolio an AppRiver-Lösungen geben und erläutern, welche Vorteile sich Ihnen und Ihren Kunden mit diesen bieten.


Secure Hosted Exchange, Office 365 Plus & Co: AppRiver-Lösungen ab sofort bei EBERTLANG!

20. Mai 2015 In: Allgemein

Was erwarten Ihre Kunden von Cloud-Lösungen und unter welchen Bedingungen entscheiden sie sich für Software as a Service? Aktuell dürfte vor allem eines wichtig sein: Datenschutz! Die Managed Services-Lösungen von AppRiver, einem der führenden Anbieter von E-Mail- und Web-Security, sind nicht nur vor diesem Hintergrund die perfekte Wahl: Office-, Kommunikations- und Sicherheitslösungen aus einer Hand, auf Grundlage innovativer und sicherer Technologien!

Diese AppRiver-Lösungen ergänzen Ihr Portfolio perfekt:

  • Office 365 Plus: Die gesamte Microsoft Office 365-Palette, buchbar in verschiedenen Paketen mit unterschiedlichem Umfang
  • Secure Hosted Exchange: Zuverlässiger und sicherer E-Mail-Service mit intuitiver Administration in bekannter Exchange-Umgebung
  • SecureTide™: Zuverlässige und kostengünstige E-Mail-Security mit täglichen Spam Reports und benutzergenauer Abrechnung
  • CipherPost Pro™: Einfache und sichere E-Mail-Verschlüsselung, die mit nur einem Klick im E-Mail-Client aktiviert wird und beim Empfänger keine Installation voraussetzt
  • SecureSurf™: Benutzerfreundliche Web-Sicherheitslösung, die vor mit Malware, Adware oder Viren infizierten Webseiten schützt

Ihr Vorteil: Profitieren Sie als IT-Profi von maximaler Flexibilität und voller Kontrolle der Ihren Kunden zur Verfügung gestellten Services, von einer dauerhaft interessanten Marge und regelmäßigen Einnahmen bei minimalem Aufwand sowie von der Kombination aus unserer Unterstützung und AppRivers Phenomenal Care – besser geht es nicht!

Warum Secure Hosted Exchange, Office 365 Plus & Co mit AppRiver? Informieren Sie sich in unserem aktuellen Infotalk:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=Eqcw6uad9Ks

Wie geht’s weiter? Ob im Webinar oder mit kostenlosen Testversionen, die wir Ihnen gerne freischalten: Kontaktieren Sie uns und lernen Sie AppRiver direkt im Praxiseinsatz kennen!


Gefährliches IT-Sicherheitsbewusstsein beim Mittelstand

16. Juni 2014 In: Allgemein

Wir Deutschen sind ja ein Volk sicherheitsbewusster, das Risiko eher meidender Menschen. Bei uns muss eigentlich immer alles kalkulierbar bleiben – wir sind quasi Weltmeister im Risikomanagement. Doch in Sachen IT-Sicherheit herrscht paradoxerweise nach wie vor ein zu schwaches Bewusstsein für potentielle Risiken. Das geht aus der aktuellen Studie “DsIN Sicherheitsmonitor Mittelstand” hervor.

Ein sehr überraschendes Ergebnis, bedenkt man, dass die vernetzte Kommunikation und die Verbreitung von IT immer mehr zunimmt und inzwischen 98 Prozent aller Unternehmen das Internet nutzen. Grundlegende Maßnahmen wie eine Firewall oder regelmäßige Software-Updates werden zwar bei fast allen Unternehmen berücksichtigt, allerdings existieren weitaus mehr Risikobereiche. Beim Thema E-Mail-Sicherheit beispielsweise sind die Schutzmaßnahmen sogar rückläufig – nicht einmal mehr jedes zweite mittelständische Unternehmen trifft hier entsprechende Vorkehrungen. Auch bei mobilen Endgeräten herrscht hierzulande ein unzureichender Schutz.

Dieses Ergebnis irritiert insofern, als dass der Basisschutz zwar bei fast allen Unternehmen Anwendung findet, doch gerade im sensiblen E-Mail-Bereich anscheinend Fatalismus, Desinteresse oder Unwissenheit vorherrscht. Da lesen wir tagtäglich von neuen Hackerangriffen, Sicherheitslücken und gestohlenen Kundendaten und dennoch scheint die Mehrheit der Unternehmen keine umfassende Sicherheitsstrategie zu verfolgen. Das ist fatal, denn dadurch entsteht Jahr für Jahr ein Schaden in Milliardenhöhe, der sich beispielsweise mit Sicherheitssoftware aus unserem Portfolio vermeiden ließe.

Gerade deswegen sind die Ergebnisse dieser Studie mehr als verwunderlich und es stellt sich die Frage: Sind sie zutreffend? Wie sind Ihre Erfahrungen?