Ebertlang Ebertlang

Neue Bundles und Crossupdates: ESET liefert zusätzliche Vertriebsargumente

2. Oktober 2017 In: Security, Allgemein

Fast 30 Jahre innovative Technologie und über 100 Millionen zufriedene Nutzer in 180 Ländern: Diese Zahlen machen ESET zu einem der bedeutendsten Hersteller von IT-Sicherheitslösungen weltweit. Zum 1. Oktober 2017 führte der Security-Hersteller, der neben dem klassischen Antivirus unter anderem auch Verschlüsselung, Mobile Security und ein umfangreiches MSP-Programm bietet, nun zahlreiche Neuerungen ein. Damit liefert er Ihnen zusätzliche Flexibilität, hervorragende Konditionen und weitere überzeugende Vertriebsargumente.

ESET Produktneuerungen

Die Neuerungen im Überblick:

  1. Erweiterung der ESET Business Bundles: ESET bietet ab sofort zwei zusätzliche Staffeln für seine Business Bundles, nämlich 5-10 und 11-25 Lizenzen. Somit können die Bundles ESET Endpoint Protection Standard, ESET Endpoint Protection Advanced, ESET Secure Business und ESET Secure Enterprise bereits ab einer Lizenzgröße von 5 bezogen werden. Bisher lag die Einstiegsgröße bei 26 Lizenzen. Profitieren Sie und Ihre Endkunden so von noch mehr Flexibilität und individuellen Anpassungsmöglichkeiten!
  2. Zusätzliche Crossupdate-Konditionen: ESETs Crossupdate-Konditionen sind nun auch für die Lösungen ESET Secure Authentication und ESET Endpoint Encryption (vormals DESlock) verfügbar. Nutzen Sie damit ein weiteres Argument, um Ihre Kunden vom Wechsel zu ESET zu überzeugen. So bieten Sie ihnen die Chance, ESETs Crossupdate-Produkte zu einem ganz besonders vorteilhaften Preis-Leistungs-Verhältnis zu erwerben.
  3. ESET DESlock Encryption heißt jetzt ESET Endpoint Encryption: Die Verschlüsselungslösung DESlock Encryption nennt sich nun ESET Endpoint Encryption. Es ändert sich dabei jedoch lediglich der Name; die leistungsstarken Funktionen zur sicheren Verschlüsselung von Festplatten, Dateien, Wechselmedien und E-Mails bleiben natürlich bestehen. So erfüllen Sie zudem die Auflagen der nahenden EU-Datenschutzgrundverordnung hinsichtlich des Schutzes personenbezogener Daten und bieten Ihren Kunden langfristige Sicherheit.
  4. ESET Internet Security ersetzt ESET Smart Security: Zwar fällt die Lösung ESET Smart Security ab sofort weg, allerdings deckt die ESET Internet Security mit der bald erscheinenden Version 2018 die Funktionen der Smart Security vollumfänglich ab (auch Anti-Theft). Sie müssen also auf nichts verzichten!

Gehen Sie proaktiv auf Ihre Kunden zu und überzeugen Sie sie von ESET. So profitieren Sie vielfach von den Lösungen des Security-Spezialisten.

Weiterlesen