Ebertlang Ebertlang

Kaspersky und SEP neu bei EBERTLANG

12. Januar 2022 In: Backup & Storage, Security

Wir erweitern unser ausgewähltes Software-Portfolio: Ab sofort bieten wir Ihnen die Lösungen des weltweit renommierten Security-Herstellers Kaspersky und die leistungsstarke Backup-Software “Made in Germany” von SEP.

Kaspersky: weltweit bekannter Security-Experte

Mit der einzigartigen Threat Intelligence-Technologie schützt Kaspersky die Endpoints Ihrer Kunden wie kaum ein anderes Unternehmen. Marco Becker, Co-CEO beim Systemhaus save IT first GmbH, erklärt, warum er seit 14 Jahren auf die Lösungen vertraut:

Praxisbericht: "Kaspersky ist aus unserer Sicht der Technologieführer in Sachen IT-Security"

Lernen Sie die Kaspersky-Produkte in unserem kostenfreien Webinar kennen: jetzt anmelden!

SEP: Backup-Lösungen für alle relevanten IT-Infrastrukturen

Backup, Restore und Disaster-Recovery in einem – das bieten wir Ihnen ab sofort mit den „Made in Germany“-Backup-Lösungen von SEP. Alle Features und Vorteile erklärt Ihnen Jochen Meuer, Senior Sales Engineer bei EBERTLANG, im Video:

SEP in 180 Sekunden: Backuplösungen für alle relevanten IT-Infrastrukturen

Überzeugen Sie sich von den SEP-Lösungen in unserer Live-Demo am 18.01. und 20.01., bei der wir Ihnen einen direkten Einblick in die Softwareoberflächen geben: kostenfrei registrieren.

Testversionen & Kontakt

Nutzen Sie die Gelegenheit, alle Produkte unserer beiden neuen Hersteller unverbindlich zu testen. Gerne stehen wir Ihnen persönlich für eine individuelle Beratung zur Verfügung: telefonisch unter +49 (0)6441 67118-0 oder via E-Mail.


“Die Backup-Pflicht nach der DSGVO – wer nicht speichert, haftet”: exklusives Webinar mit IT-Anwalt Christian Solmecke

6. Januar 2022 In: Backup & Storage, Veranstaltungen und Events

Emotet, Log4j, Ransomware – noch nie war es für Unternehmen wichtiger, regelmäßige Backups durchzuführen. Doch nur wenigen ist klar, dass auch eine rechtliche Verpflichtung zur Sicherung von Daten besteht. Im exklusiven Webinar “Die Backup-Pflicht nach der DSGVO ‒ wer nicht speichert, haftet!” am 25.01. um 10 Uhr erklärt der aus TV und YouTube bekannte Rechtsanwalt Christian Solmecke, welche datenschutzrechtlichen Anforderungen Unternehmen erfüllen müssen.

Im Webinar erfahren Sie u.a.,

  • woher die rechtliche Verpflichtung zur Durchführung von Backups kommt,
  • wie rechtskonforme Datensicherungen aussehen und
  • mit welchen Strafen bei Verstößen gegen die Backup-Pflicht zu rechnen ist.

Sichern Sie sich noch heute einen der begehrten Plätze: jetzt zum Webinar anmelden!

Weiterlesen

Neu in Version 11.2.0: BackupAssist Classic unterstützt jetzt auch Server 2022 und Windows 11

6. Dezember 2021 In: Backup & Storage

Unser Hersteller Cortex I.T. hat ein Update zu BackupAssist Classic, der Datensicherungslösung für Windows-Server, veröffentlicht: Mit Version 11.2.0 erstellen Sie nun auch unter Server 2022 und Windows 11 vollständig unterstützte Backups. Zudem können jährliche Cloud-Sicherungen langfristig aufbewahrt werden.

Alle Neuerungen auf einen Blick:

  • Neue Betriebssysteme: Unterstützung von Server 2022 und Windows 11
  • Verlängerte Aufbewahrung: dauerhafte Archivierung jährlicher Cloud-Backups im Rahmen des Großvater-Vater-Sohn-Schemas
  • Mehr Flexibilität: Auswahl von Backblaze B2 als neues Cloud-Speicherziel

Profitieren Sie von den Neuerungen und sichern Sie sich noch heute Ihre kostenfreie Testversion!

Weiterlesen

2 weitere Auszeichnungen für unseren Cloud Storage-Hersteller Wasabi

25. November 2021 In: Backup & Storage, Storage

Unser Hersteller Wasabi – Technologieträger von EL storage, der Cloud für IT-Profis – ist diesen Monat gleich zweifach ausgezeichnet worden: Für sein Feature “Wasabi Object Lock” war das Unternehmen Gewinner der 2021 Tech Innovator Awards der Fachzeitschrift CRN und erhielt zudem den 2021 NAB Show Product of the Year Award in der Kategorie „Best New Cloud Computing and Virtualization Technology“.

Die Auszeichnungen wurden dem Hersteller jeweils für sein innovatives Feature „Object Lock“ verliehen, das nativ in der Lösung verfügbar ist. Wasabi Object Lock bietet ein gänzlich neues Schutzlevel vor versehentlicher und mutwilliger Datenkorruption, indem Dateien als unveränderbar markiert und somit nicht gelöscht oder geändert werden können – egal ob durch Malware oder menschliche Fehler.

Weiterlesen

Cloud-Backup vs. lokales Backup: So kombinieren Sie die Vorteile beider Sicherungsarten

10. November 2021 In: Backup & Storage

Lokale Backups und Cloud-Backups ‒ beides ist aus dem Unternehmensalltag heute nicht mehr wegzudenken. Doch was genau unterscheidet die Sicherungsarten voneinander und für welche Szenarien sind sie jeweils besonders geeignet? Wir erklären den Unterschied und zeigen, wie Sie mit hybriden Backups von Carbonite die Vorteile beider Arten kombinieren.

Cloud-Backups und lokale Backups

Beim Cloud-Backup liegen Ihre Daten in einem Rechenzentrum und lassen sich übers Internet abrufen. Moderne Verschlüsselungstechnologien sorgen dafür, dass nur Sie selbst Zugriff auf Ihre Daten haben. Im Falle eines Datenverlustes ‒ etwa durch Ransomware, Feuer- oder Wasserschäden ‒ lassen sich die Daten aus der Cloud einfach wiederherstellen.

Weiterlesen

Individuelle Berichte, Sicherungen mehrmals pro Tag und EL storage als Speicherziel: BackupAssist ER 1.3 ist da

4. November 2021 In: Backup & Storage

Unser Hersteller Cortex I.T. hat Version 1.3 seiner Backuplösung BackupAssist ER veröffentlicht und bietet damit weiterhin modernste Datensicherung as a Service. Mit dem Update ist es nun möglich, E-Mail-Berichte individuell zu konfigurieren und Backups mehrmals täglich durchzuführen. Außerdem steht EL storage, die Cloud für IT-Profis, als direktes Speicherziel zur Verfügung.

Die Neuerungen im Überblick:

  • Anpassbare Reports: E-Mail-Backup-Berichte lassen sich nun individuell je Job und Kunde konfigurieren ‒ zusätzlich zu dem 24-Stunden-Report, den die Managed Backup Console versenden kann. Das macht es noch einfacher, durchgeführte Sicherungen bei Ihren Kunden zu protokollieren.
  • Backup-Häufigkeit: Sicherungen von physischen oder virtuellen Servern können jetzt mehrmals pro Tag durchgeführt werden. Damit sinkt das Risiko von Datenverlusten noch einmal deutlich.
  • EL storage als Speicherziel: Unter “Cloud-Speicherziele” lässt sich jetzt auch die Option “EL storage” auswählen. Das macht es noch einmal erheblich einfacher, Daten Ihrer Kunden kostengünstig im S3-kompatiblen Cloud-Speicher zu sichern.
  • Erweiterte Nutzung: BackupAssist ER kann nun auch in Netzwerken mit Proxy-Servern verwendet werden, wodurch sich weitere Zielgruppen wie z.B. Autohäuser ansprechen lassen.

Außerdem wird Exchange 2019 inklusive des Updates CU10 sowie Exchange 2016 bis Update CU21 unterstützt. Die Postfächer lassen sich sowohl vollständig als auch granular wiederherstellen. Neben EL storage stehen in BackupAssist ER 1.3 nun auch die Speicherziele “Wasabi” und “Backblaze B2” zur Verfügung.

Weiterlesen

Carbonite Server Backup: neue Funktionen zum Schutz vor Ransomware

29. Oktober 2021 In: Backup & Storage

Ransomware-Angriffe verursachen allein in Deutschland einen Schaden von über 220 Milliarden Euro pro Jahr ‒ Tendenz weiter stark steigend. Eine zuverlässige und umfassende Backup-Lösung ist daher für jedes Unternehmen Pflicht. Carbonite Server Backup bietet dank eines neuen Updates automatische Frühwarnungen, Ransomware-Klassifizierungen sowie die Möglichkeit, stündliche Sicherungen vorzunehmen.

Die Funktionen im Überblick:

  • Stündliche Backups: Durch die Möglichkeit, Sicherungen in kurzen Intervallen durchzuführen, sinkt das Risiko hoher Schadenssummen enorm. Dank neuer Warn- und Berichtsfunktionen sind Administratoren zudem immer über den Stand eines laufenden Backups informiert.
  • Automatische Frühwarnungen: Windows-Systeme werden auf ungewöhnliche Aktivitäten gescannt, um Schadsoftware noch früher erkennen und kontrollieren zu können.
  • Ransomware-Klassifizierungen: Der aktuelle Risikostatus wird im Management-Dashboard, auf der Überwachungsseite und bei den Jobansichten angezeigt.

Im Falle einer Ransomware-Infektion können Sie mit den vorhandenen Backups schnell und unkompliziert bei Ihren Kunden zum Tagesgeschäft zurückkehren und schützen diese so vor Lösegeldforderungen. Gleichzeitig eliminieren Sie auch weitere Gefahren für Datenverluste abseits von Ransomware.

Weiterlesen

Hochverfügbarkeit für MSP: alte Hardware mit Carbonite Availability langfristig nutzen

27. Oktober 2021 In: Backup & Storage

Gegen Jahresende wird häufig in neue Hardware investiert. Doch was passiert eigentlich mit meinem alten System? Mit Carbonite Availability können Sie dieses als kostengünstige Fallback-Lösung für kritische Geschäftsanwendungen weiterverwenden.

Langlebige Nutzung alter Hardware

Jedes Unternehmen kennt diese Situation: Ein System wird umgezogen, beispielsweise ein alter, physischer Server auf eine neue VM. Die ausrangierte Hardware landet meist in der Abstellkammer oder auf dem Müll, anstatt produktiv weitergenutzt zu werden. Außerdem ist der Umzug mit erheblichem Aufwand verbunden, da das Produktivsystem während der Migration in vielen Fällen nicht genutzt werden kann.

Mit Carbonite schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Die alte Hardware lässt sich problemlos als kostengünstige Fallback-Lösung weiterverwenden. Fällt das neue System einmal aus, wechselt Carbonite Availability unterbrechungsfrei zum alten System zurück. Damit nutzen Sie bestehende Ressourcen optimal.

Weiterlesen

Technische Live-Demo: So verwalten Sie Microsoft 365- und Endpoint-Backups mit Hornetsecurity

19. Oktober 2021 In: Backup & Storage

Viele Speicherorte und Geräte erfordern viele Backups. Am Ende des Tages ist es für IT-Dienstleister entscheidend, alle diese Datensicherungen im Griff zu behalten und mit möglichst wenig Aufwand administrieren zu können.

Wie das mit Hornetsecurity gelingt, zeigt Ihnen Steffen Köhler, Team Lead Technical Support bei EBERTLANG, in unserer technischen Live-Demo am 23.11. um 14:30 Uhr.  Direkt im System demonstriert er Ihnen, wie einfach Sie mit 365 Total Protection Enterprise Backup

  • Microsoft 365-Daten sowie die Endpoints Ihrer Kunden sichern und
  • über die multimandantenfähige Konsole verwalten.

Profitieren Sie von der anschaulichen Step-by-step-Demo direkt im System und melden Sie sich kostenfrei an!

Hornetsecurity – der E-Mail-Security-Marktführer aus Deutschland

Hornetsecurity ist der Marktführer für cloudbasierte E-Mail-Security aus Deutschland. Mit den Lösungen lässt sich die gesamte E-Mail-Kommunikation samt der Teilbereiche Business Continuity und Compliance schützen. In diesem Video zeigen wir Ihnen, welche Vorteile die Hornetsecurity-Lösungen bieten:

Hornetsecurity: der E-Mail-Security-Marktführer aus Deutschland

Mehr erfahren

Überzeugen Sie sich vorab mit Ihrer kostenfreien Testversion von Hornetsecurity 365 Total Protection Enterprise und besuchen Sie unser unverbindliches Webinar, um einen ersten Einblick in die Lösungen zu erhalten. Für alle weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne unter +49 (0)6441 67118-841 oder via E-Mail zur Verfügung.


Das erste Microsoft 365-Backup mit BackupAssist 365: Wir beantworten die 9 häufigsten Fragen

13. Oktober 2021 In: Backup & Storage

Bevor Sie den Microsoft 365-Tenant Ihrer Kunden zum ersten Mal mit
BackupAssist 365 sichern, sollten Sie sich mit einigen grundlegenden Fragen auseinandersetzen, um optimal vorbereitet zu sein. Wir haben daher die 9 häufigsten zusammengefasst und für Sie beantwortet.

1. Wie lange dauert das erste Backup?

Das kommt ganz auf die Datenmenge an, die gesichert werden soll. Mit einer gängigen Internetverbindung (50 bis 100 Mbit/s) und einer “typischen” Mischung von Datensätzen (Dateien und Postfächer) ergeben sich folgende Richtwerte.

Für E-Mail-Postfächer:

  • 1 Stunde: rund 1,3 GB (ca. 14.000 Items)
  • 14 Stunden (über Nacht): rund 17,6 GB (ca. 20.000 Items)
  • 36 Stunden (1 Wochenende): rund 75 GB (ca. 850.000 Items)

Für Daten (SharePoint Online oder OneDrive for Business):

  • 1 Stunde: rund 25 GB (ca. 500 Dateien)
  • 14 Stunden (über Nacht): rund 360 GB (ca. 7.000 Dateien)
  • 36 Stunden (1 Wochenende): rund 1,5 TB (ca. 30.000 Dateien)
Weiterlesen