Ebertlang Ebertlang

Dürfen wir vorstellen: Michael Menne

9. September 2021 In: Dürfen wir vorstellen

Lieblings-Website, unübliche Angewohnheiten oder FIFA-Spitzname – in unserer Rubrik “Dürfen wir vorstellen” erfahren Sie so manches Detail über unsere Mitarbeiter, die Gesichter hinter EBERTLANG, das Sie bisher wahrscheinlich noch nicht kannten. Regelmäßig stellen wir unseren Kollegen außergewöhnliche Fragen, die so manches Geheimnis offenbaren.

Diesmal: Michael Menne, Sales Consultant und seit drei Jahren Teil von EBERTLANG.

Wie lange bist Du schon bei EBERTLANG? Was genau machst Du?

Ich bin seit Oktober 2018 bei EBERTLANG. Als Sales Consultant gehöre ich zum Security- & Messaging-Team und betreue hauptsächlich die Lösungen von MailStore, MDaemon und Hornetsecurity.

Was ist das Besondere an EL für Dich? 

Der Umgang miteinander ist wirklich einzigartig. Jeder und Alles wird wertgeschätzt, deswegen macht das Arbeiten bei EL auch so viel Spaß. 

Welche Marotte eines Kollegen willst Du nicht missen?

Das tägliche Verhungern meiner Kollegin Verena, bei welcher die Mittagspause auch schon um 9 Uhr beginnen könnte.

Wie bist Du in der IT-Branche gelandet?

Während meines Studiums habe ich mehrere Jahre bei einem Broadliner im Vertrieb gearbeitet und bin schlussendlich nach einer längeren IT-Auszeit doch wieder in der Branche gelandet.

Woran erkennt man Deinen Arbeitsplatz sofort?

Mein Arbeitsplatz ist eigentlich recht unspektakulär. Außer meinem Legomännchen deutet eher weniger auf mich hin.

Was würdest Du heute machen, wenn es nach Deinen Eltern gegangen wäre?

Hier gab es eigentlich keine Wünsche oder Vorstellungen seitens meiner Eltern. Wichtig war ihnen nur, dass ich eine Ausbildung mache, egal welche.

Hornbrille, tageslichtscheu, Kellerkind – über ITler gibt es viele Klischees. Welches trifft am ehesten auf Dich zu?

So ein typisches Klischee trifft’s hier eigentlich nicht – außer, dass mit dem Alter auch eine Brille dazu gekommen ist.

Auf welche Website willst Du auf keinen Fall mehr verzichten und warum?

Da ich eher der Nachrichtentyp bin und immer auf dem Laufenden bleiben will:

focus.de
giessener-allgemeine.de
sport1.de

Erinnerst Du Dich noch an das erste Computerspiel, das Du komplett durchgespielt hast?

Das müsste Indiana Jones and the Last Crusade gewesen sein.

Welchen Spitznamen könnte man Dir anhand deiner FIFA-/SingStar-Skills geben?

Da meine Erfahrungen bei beiden eher wenig bis gar nicht vorhanden sind, wäre ich hier wohl eher Fallobst.

Im Auto läuft bei Dir aktuell?

Eine Mischung aus Harmony FM und HR3.

Wovon kannst Du Dich nicht trennen, obwohl Du schon längst keine Verwendung mehr dafür hast?

Irgendwie hat dann doch beim letzten Umzug die Vernunft gesiegt. Diesen Part übernehmen jetzt die ausgedienten Kinderspielsachen auf dem Dachboden.

Frühaufsteher, Langschläfer oder Nachtmensch?

Früher war ich der Langschläfer, mittlerweile gehöre ich aber zu den Frühaufstehern.

Was besitzt Du in so großen Mengen, dass es glatt für ein Museum reichen würde?

Ich bin eigentlich nie ein Sammler gewesen, aber tatsächlich gibt es hier noch einen Karton mit allen möglichen Kabeln und Steckdosen.

Mit welchem Filmtitel würdest Du Dein bisheriges Leben beschreiben?

Seit 16 Jahren wäre das wohl “Allein unter Frauen”, da ich in unserem Haushalt das einzige männliche Exemplar unter uns Vieren bin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.