Ebertlang Ebertlang

Noch bessere Überwachung der Hardware: Total Network Inventory und Network Olympus in neuen Versionen erschienen

7. Mai 2020 In: Service Automation

Mit Total Network Inventory 4.5.0 und Network Olympus 1.7.0 hat unser Hersteller Softinventive Lab neue Versionen seiner Inventarisierungs- und Network Monitoring-Tools veröffentlicht und bietet damit noch bessere Möglichkeiten zur Überwachung der Hardware Ihrer Kunden. 

Scan-Agent in Total Network Inventory 4.5.0

Mithilfe eines Scan-Agenten bietet TNI 4.5.0 jetzt die externe Überprüfung von Hardware-Sensoren via Snapshots. Das Update unterstützt perfekt Ihre bestehende Monitoring-Lösung, da Sie so in der Lage sind, Parameter wie Temperatur, Lüftergeschwindigkeit, Spannung und Frequenzen verschiedener Hardware zu überprüfen, um beispielsweise eine Überhitzung oder ähnliche Risiken schnell erkennen und entsprechend darauf reagieren zu können. 

Außerdem können Sie dank des neuen Modus des Änderungsprotokolls Inventar-Snapshots vergleichen. Der integrierte Asset-Filter ermöglicht es Ihnen dabei, den Zeitraum des Vergleichs frei zu konfigurieren.

Mehr erfahren Sie hier.

Network Olympus 1.7.0 mit neuem Widget

Auch Version 1.7.0 des Monitoring-Tools Network Olympus liefert Neues: So gestaltet sich zum Beispiel der Arbeitsablauf dank des neu designten Widgets für das Aktivitätenprotokoll noch einfacher. Die Ergebnismeldungen für jedes Überwachungs-Element wurden noch übersichtlicher und nutzerfreundlicher gestaltet.

Detaillierte Informationen stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Erfahren Sie mehr zu den Softinventive-Lösungen  

Sie möchten mehr zu Total Network Inventory und Network Olympus erfahren? Gerne beantworten wir Ihre Fragen: Kontaktieren Sie uns einfach unter +49 (0)6441 67118-844 oder per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.