Einfaches und detailliertes Monitoring von SSH-Geräten mit Network Olympus 1.5.0

In: Service Automation | Schreibe einen Kommentar

Zu jeder Zeit einen umfassenden Überblick über Ihre Kunden-IT – das bietet Ihnen Network Olympus von Softinventive Lab. Jetzt ist die Monitoring-Lösung in Version 1.5.0 erschienen und ermöglicht unter anderem die Verbindung zu Secure Shell (SSH)-fähigen Geräten. Diese neuen Fernzugriffsoptionen garantieren Ihnen einen noch umfassenderen Überblick Ihrer Kundennetzwerke.

Network Olympus 1.5.0

Mithilfe des neuen SSH-Supports gelingt es, neben Windows nun auch alle Mac-, Linux- und FreeBSD-Systeme zu überwachen. Sie erhalten in Echtzeit Informationen zu Faktoren wie Dateigröße, RAM sowie virtuellem und physischem Speicher. Sobald einer dieser Werte von den vordefinierten Parametern abweicht, werden Sie als Systemadministrator benachrichtigt, um augenblicklich reagieren zu können. 

Mit Version 1.5.0 von Network Olympus können Sie zudem

  • Standard-Zugangsdaten für Netzwerkscans hinterlegen, anstatt für jeden Kunden neue Anmeldeinformationen definieren zu müssen, und so viel Zeit sparen,
  • durch Mouseover schnell und einfach umfangreiche Zusammenfassungen zu Sensoren und Aktionen erhalten,
  • in Echtzeit Details zu Netzwerkscans wie das Datum des letzten Scans sowie die Anzahl der gefundenen und aufgelösten Hosts abrufen,
  • dank des neuen Scan-Task-Assistenten in nur zwei einfachen Schritten einen neuen Scan starten sowie
  • mit nur wenigen Klicks zwischen verschiedenen Objekten und Dashboards wechseln.

Eine ausführliche Beschreibung aller Neuerungen finden Sie zudem hier.

All-in-One-Monitoring mit Network Olympus

Schaffen Sie sich mit Network Olympus einen optimalen Überblick über Ihre Kundennetzwerke und testen Sie die Lösung in der Praxis. Für weitere Informationen zu Network Olympus sowie dem gesamten Produktportfolio von Softinventive Lab beraten wir Sie auch gerne persönlich. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0)6441 67118-844 oder per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.