Dürfen wir vorstellen: Christopher Daut

In: Dürfen wir vorstellen | Schreibe einen Kommentar

Sie möchten mehr über unsere Mitarbeiter, die Gesichter hinter EBERTLANG, erfahren? Unsere Rubrik „Dürfen wir vorstellen“ gibt Ihnen die Gelegenheit dazu. Regelmäßig stellen wir unseren Kollegen außergewöhnliche Fragen, die so manches Geheimnis offenbaren.

Heute: Christopher Daut, Teil unseres Marketing-Teams, seit 2 Jahren bei EBERTLANG und heute ausnahmsweise einmal vor statt hinter der Kamera.

Wie lange bist Du schon bei EBERTLANG? Was genau machst Du?

Angefangen habe ich im März 2017 – damals als Marketing-Praktikant. Heute als Channel Marketing Specialist kümmere ich mich vorrangig um die Produktion unseres Video-Contents, bin als Fotograf auf unseren Events unterwegs und erledige verschiedene Aufgaben, die im Alltagsgeschäft anfallen.

Was ist das Besondere an EL für Dich?

Das gesamte Feeling: Damit meine ich die Kollegen, das Miteinander, der Zusammenhalt und die Wertschätzung – phänomenal, sowas habe ich bisher in keinem Unternehmen erlebt.

Welche Marotte eines Kollegen willst Du nicht missen?

Die regelmäßige Schokoladen-Versorgung durch unseren Kollegen Dennis.

Wie bist Du in der IT-Branche gelandet?

Durch Zufall – ich musste im Rahmen meines Studiums ein Pflichtpraktikum absolvieren.

Woran erkennt man Deinen Arbeitsplatz sofort?

An den Foto- und Videokameras, die ständig auf meinem Schreibtisch herumliegen.

Was würdest Du heute machen, wenn es nach Deinen Eltern gegangen wäre?

Als Industriekaufmann bei den Stadtwerken Mühlhausen arbeiten.

Hornbrille, tageslichtscheu, Kellerkind – über ITler gibt es viele Klischees. Welches trifft am ehesten auf Dich zu?

Absolut Hornbrille – ohne die sehe ich fast nichts.

Auf welche Website willst Du auf keinen Fall mehr verzichten und warum?

Eindeutig Instagram! Meine Leidenschaft gilt der Fotografie. Ich mag die unkomplizierte Verbreitung meiner Fotos und den persönlichen Austausch mit anderen Fotografen auf der Plattform sehr.

Erinnerst Du Dich noch an das erste Computerspiel, das Du komplett durchgespielt hast?

Da ich nur Sportsimulationen spiele, ist das schwer. Aber am ehesten FIFA, die Spielreihe verfolge ich seit 1997.

Welchen Spitznamen könnte man Dir anhand deiner FIFA-/SingStar-Skills geben?

Der Erlöser, aber das ist nur Wunschdenken. (lacht)

Im Auto läuft bei Dir aktuell?

Im Moment läuft bei mir Jay-Z mit 4:44 in Dauerschleife.

Wovon kannst Du Dich nicht trennen, obwohl Du schon längst keine Verwendung mehr dafür hast?

Alte Schreibmaschinen! Sie sind viel zu schade, um sie wegzuwerfen.

Frühaufsteher, Langschläfer oder Nachtmensch?

Frühaufsteher, aber nur in Verbindung mit Kaffee.

Was besitzt Du in so großen Mengen, dass es glatt für ein Museum reichen würde?

Ich habe unzählige DVDs, die könnte man wirklich fast ausstellen.

Mit welchem Filmtitel würdest Du dein bisheriges Leben beschreiben?

Do the right thing würde ganz gut passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.