NEU: MailStore 12 mit eigenem Gateway für vereinfachte E-Mail-Archivierung von Cloud-Services

In: Messaging | Kommentare 1

MailStore steht für markterprobte Technologien und zertifizierte Rechtssicherheit „made in Germany“ – und das bei mittlerweile mehr als 60.000 Unternehmenskunden weltweit. Nun ist die E-Mail-Archivierungslösung in Version 12 erschienen.

Unter anderem bringt die neue Version ein eigens entwickeltes Gateway mit. Dieses kostenfreie Add-on ermöglicht Ihnen, Journal-E-Mails von Cloud-Services wie z.B. Office 365 oder Google G Suite einfacher zu empfangen, verschlüsselt abzulegen und durch MailStore zu archivieren. Ihre Kunden profitieren so von maximaler Datensicherheit und Flexibilität.

Wie das MailStore Gateway funktioniert und welche weiteren Vorteile Version 12 liefert, erklärt Ihnen unsere Kollegin Annika Beyer im Video:

Hier die Neuerungen von Version 12 zudem im Überblick:

  • MailStore Gateway: Als Weiterentwicklung des MailStore Proxy bietet das Gateway einen einfachen E-Mail-Server, um für alle ein- und ausgehenden E-Mails von Cloud-Services wie Microsoft Office 365 oder Google G Suite ein internes Journal-Postfach zur Verfügung zu stellen. Es fallen also keine Kosten für das Aufsetzen eines eigenen Postfachs bei einem externen Dienstleister an. Zudem garantiert die direkte Weiterleitung auf das interne Gateway inklusive starker, hybrider Verschlüsselung ein zusätzliches Plus an Sicherheit.
  • Let’s Encrypt: MailStore Server ermöglicht ab sofort die automatisierte Unterstützung digitaler Zertifikate der unabhängigen Zertifizierungsstelle Let‘s Encrypt. Diese Zertifikate für TLS-Verschlüsselung stehen Ihnen entweder direkt bei Installation zur Verfügung oder können nachträglich hinzugefügt werden. Für Sie entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten oder Administrationsaufwand: Das Zertifikat wird automatisch alle 60 Tage verlängert und sorgt somit für ein durchgängig hohes Sicherheitsniveau.
  • Optimierte Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit: Sowohl die MailStore Service Provider Edition als auch MailStore Server können ab sofort im Safe Mode gestartet werden. Das heißt: Mögliche Konfigurationsfehler können behoben werden, ohne dass es zu Beeinträchtigungen von Profilen, Jobs oder Nutzern kommt. Zudem ist bei der Verwendung des Outlook Add-ins bereits per Default eine gesicherte Verbindung eingestellt. In Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit lassen sich Passwortrichtlinien für MailStore-integrierte Nutzer nun optional und per Opt-out deaktivieren. Wir empfehlen dennoch, die Passwortrichtlinien aus Sicherheitsgründen beizubehalten.
  • Unterstützung für Windows Server 2019: Die Unterstützung des aktuellsten Windows Server bietet Ihnen und Ihren Kunden höchste Flexibilität bei der E-Mail-Archivierung.

Die Release Notes zu Version 12 finden Sie hier.

Sie möchten Sich selbst von MailStore überzeugen?

Gerne können Sie die Lösung unverbindlich und kostenfrei testen. Zusätzlich dazu beantworten wir Ihnen im Rahmen unserer beiden Webinare zu MailStore Server sowie MailStore SPE alle wichtigen Fragen.

Sie möchten außerdem mehr zu MailStore in der Praxis erfahren? In unseren Case Studies erzählen Ihre Systemhaus-Kollegen über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sowie erfolgreiche Business-Ansätze und ihre Geschäftsmodelle. Natürlich beraten wir Sie auch gerne persönlich. Kontaktieren Sie uns einfach unter +49 (0)6441 67118-843 oder per Mail.

1 Kommentare

  1. Pingback: Ausgabe 5 des EL-Magazins: erfolgreiches Personalmarketing in der IT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.