Dürfen wir vorstellen: Anna Hettche-Stork

In: Dürfen wir vorstellen | Schreibe einen Kommentar

In unserer Rubrik „Dürfen wir vorstellen“ nutzen wir die Gelegenheit, Ihnen unsere Mitarbeiter, die Gesichter hinter EBERTLANG, vorzustellen. Dabei erwarten Sie außergewöhnliche Fragen, die so manches Geheimnis über unsere Kollegen offenbaren.

Heute: Anna Hettche-Stork, bereits seit mehr als 6 Jahren Teil der EBERTLANG-Familie und Teamleiterin Inside Sales.

Wie lange bist Du schon bei EBERTLANG? Was genau machst Du?

Ich bin seit Juli 2012 im Unternehmen und leite das Team Inside Sales. Wir kümmern uns dort um die Pflege der Bestandskunden, betreuen Neukunden und bearbeiten unter anderem alle Bestellungen und Angebote.

Was ist das Besondere an EL für Dich?

Eigentlich das ganze Rundum-Paket. Ich komme seit über 6 Jahren jeden Tag gerne zur Arbeit – das sagt ja eigentlich schon alles, oder?

Wie bist Du in der IT-Branche gelandet?

Über meine Freundin und Kollegin Karina. Bei meiner vorherigen Arbeitsstelle hatte ich das Gefühl, auf der Stelle zu treten. Deshalb hat Karina mich ermutigt, mich bei EL zu bewerben, obwohl ich ursprünglich aus der Tourismusbranche komme.

Woran erkennt man Deinen Arbeitsplatz sofort?

An den vielen Erinnerungen, wie Fotos, die an der Wand hängen, und an meinem Swopper.

Was würdest Du heute machen, wenn es nach Deinen Eltern gegangen wäre?

Ich hätte auf jeden Fall irgendetwas “Sinnvolles” studiert, vielleicht Medizin oder Jura.

Hornbrille, tageslichtscheu, Kellerkind – über ITler gibt es viele Klischees. Welches trifft am ehesten auf Dich zu?

Hornbrille! Ansonsten eher keines – würde ich zumindest behaupten.

Auf welche Website willst Du auf keinen Fall mehr verzichten und warum?

Amazon – hier kaufe ich tatsächlich das meiste “non-food” ein. Und diverse News-Seiten, wie stern.de für allgemeine Neuigkeiten oder giessener-allgemeine.de für lokale Informationen – ohne die fühle ich mich uninformiert.

Erinnerst Du Dich noch an das erste Computerspiel, das Du komplett durchgespielt hast?

Ganz untypisch ITler: keins.

Welchen Spitznamen könnte man Dir anhand deiner FIFA-/SingStar-Skills geben?

Kann ich beides nicht, da bekomme ich wohl kein Foto…

Im Auto läuft bei Dir aktuell?

Da ich mich schwer auf eine Musikrichtung festlegen kann: Radio.

Wovon kannst Du Dich nicht trennen, obwohl Du schon längst keine Verwendung mehr dafür hast?

Von meinen gefühlt 1000 Kuscheltieren aus Kindertagen kann ich mich einfach nicht losreißen.

Frühaufsteher, Langschläfer oder Nachtmensch?

Definitiv Frühaufsteher!

Was besitzt Du in so großen Mengen, dass es glatt für ein Museum reichen würde?

Jegliches Zubehör für meine beiden Hunde, das würde für eine ganze Meute reichen.

Mit welchem Filmtitel würdest Du dein bisheriges Leben beschreiben?

Privat wäre das sicher so etwas wie Meine kleine Farm oder Immenhof, im Büro eher Chicken Run – Hennen rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.