Von Umsatzausfällen bis zum Vertrauensverlust: aktuelle Risiken beim Datenverlust

In: Backup & Continuity / Service Automation | Schreibe einen Kommentar

Die täglich anfallenden Datenmengen wachsen seit Jahren stetig: Allein bis 2025 soll sich das weltweite Datenaufkommen auf 163 Zettabyte verzehnfachen. Damit einher geht allerdings auch die Angst vor dem großen Datenverlust, denn gerade Unternehmen können sich einen lässigen Umgang mit sensiblen Daten aus vielerlei Gründen nicht leisten.

Auf Kundenseite fehlt dennoch häufig die notwendige Sensibilisierung in puncto Datensicherheit. So geben laut einer aktuellen Studie allein 30 Prozent der befragten Unternehmen an, im vergangenen Jahr von Datenverlusten betroffen gewesen zu ein.

Wir haben daher einige Argumente zusammengefasst, die aufzeigen, warum eine solide Backup- und Business-Continuity-Strategie für Ihre Kunden unerlässlich ist. 

Finanzielle Einbußen: Sind Daten erst einmal verloren, können die finanziellen Folgen immens sein. Nicht nur die Wiederherstellung der Daten kann teuer werden – sofern überhaupt möglich – schlimmstenfalls drohen Unternehmen Vertragsstrafen, die, je nach Unternehmensgröße, existenzbedrohend sein können.

Reputations- und Vertrauensverlust: Das Thema Datensicherheit ist nicht zuletzt seit Inkrafttreten der DSGVO in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt. Der Verlust sensibler Kundendaten kann der Außenwirkung eines Unternehmens daher langfristig massiv schaden.

Produktionsausfälle: Sind geschäftskritische Daten plötzlich nicht mehr verfügbar, kann es zu Produktionsausfällen und entsprechenden Umsatzeinbußen kommen, die nur schwer zu kompensieren sind. Hinzu kommt, dass die Analyse des Datenverlusts viel Zeit und Ressourcen in Anspruch nimmt, die an anderer Stelle fehlen.

Der Bedarf an passenden Backup-Lösungen ist also nach wie vor groß. Gerade für KMU-spezifische Backup-Lösungen ergibt sich daraus ein großes Umsatzpotenzial. Fachhändlern, die hier mit den passenden Lösungen und Dienstleistungen überzeugen, bieten sich dabei die besten Aussichten auf ein attraktives Neukundengeschäft inklusive wiederkehrender Umsätze. Denn insbesondere bei kleineren Unternehmen mangelt es häufig an personellen Ressourcen sowie ausreichendem Know-how, um den Bereich Datensicherheit intern professionell zu betreuen – für Sie als IT-Dienstleister die ideale Möglichkeit, sich als verlässlicher Ansprechpartner zu positionieren und den Personalmangel mit den passenden Backup-Services zu kompensieren!

Individuelle Backup-Lösungen für unterschiedlichste Einsatzszenarien

Die individuellen Anforderungen Ihrer Kunden erfordern genauso individuelle Lösungen. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen ein umfangreiches Produktportfolio bestehend aus On-Premises- oder Backup as a Service-Lösungen, auf Basis dessen Sie gemeinsam mit Ihren Kunden maßgeschneiderte Backup-Strategien entwickeln können.

Altaro VM Backup ermöglicht ein schnelles Backup und Restore virtueller Maschinen unter Hyper-V und VMware. Mit dem neuen Altaro Office 365 Backup für MSP lassen sich zudem auch die E-Mail-Postfächer Ihrer Kunden zuverlässig sichern.

BackupAssist ist eine der führenden Backup-Lösungen für Windows Server am Markt. Dank des integrierten CryptoSafeGuards schützen Sie sowohl bereits gesicherte als auch noch zu sichernde Daten optimal vor Kryptotrojanern und sonstiger Malware.

Das Datensicherungsportfolio von Carbonite umfasst Onsite-, Cloud-, Hybrid- sowie Hochverfügbarkeits-Lösungen sowohl für physische als auch virtuelle Systeme und wurde speziell für die Anforderungen von KMU entwickelt.

Die Hybrid-Cloud-Backup-Lösung von SolarWinds MSP lässt sich nahtlos in die SolarWinds RMM-Lösung integrieren und richtet sich daher insbesondere an MSP, die ihr Angebotsportfolio erweitern wollen. Die Lösung ist zusätzlich auch als Standalone-Variante verfügbar.

Sie haben Fragen zu den genannten Lösungen? Gerne beraten wir Sie persönlich! Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0)6441 67118-841 oder per Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.