5 Gründe, warum Cloud Computing die Arbeit des IT-Fachhandels vereinfacht

In: Allgemein / Tipps & Tricks | Schreibe einen Kommentar

Seit der Geburtsstunde der Cloud ist bereits einige Zeit vergangen, doch mittlerweile zählt Cloud Computing zu einer der am schnellsten wachsenden IT-Branchen weltweit: Laut des aktuellen Cloud Monitors von Bitkom setzen bereits heute zwei von drei der befragten Unternehmen auf Cloud Computing – Tendenz weiterhin stark steigend.

Ein ausschlaggebendes Kriterium, das für die Einführung von Cloud-Lösungen spricht, ist dabei meist der Faktor Flexibilität: Anwender können ihre Dateien nicht nur auf den Server eines Cloud-Anbieters hochladen und dann mittels aller vorhandenen Endgeräte ansteuern, sondern haben auch von überall aus Zugriff auf ihre Daten. Zudem ist der gemietete Online-Speicher an die individuellen Bedürfnisse anpassbar und schont die Festplattenkapazität. Doch welche Fachhandelsvorteile resultieren aus dem Cloud Computing?

Cloud Computing eröffnet IT-Fachhändlern neue Perspektiven

Aus dem gestiegenen Kundeninteresse nach passenden Cloud-Lösungen ergeben sich für Sie als IT-Fachhändler eine Vielzahl neuer Business-Ansätze, zum Beispiel mit Blick auf Managed Services. Zudem kann das Cloud-Business Ihre Arbeit als IT-Profi deutlich vereinfachen – fünf Gründe:

  1. Geringere Investitionen in Infrastruktur: Daten werden online verwaltet, der dafür benötigte Speicherplatz ist ausgelagert. Zusätzliche Hardware wird also nicht benötigt und die betriebseigene IT-Landschaft nicht mehr zum begrenzenden Faktor bei Ihren Endkunden. Stattdessen können selbst kleine Unternehmen die benötigte Infrastruktur schnell und unkompliziert aus der Cloud beziehen und somit auf IT-Ressourcen zurückgreifen, die üblicherweise nur größeren Unternehmen zur Verfügung stehen.
  2. Skalierbarkeit: Sie können Einnahmen kalkulieren und darauf basierend Ihre Ausgaben zielgenau ausrichten. Das gleiche gilt natürlich auch für Ihre Kunden – ein Argument, das Sie dementsprechend gewinnbringend einsetzen können. Zudem wächst eine Cloud-Lösung einfach mit Ihnen und Ihren (Kunden)Bedürfnissen: Falls Sie oder Ihre Kunden mehr Speicherplatz benötigen, buchen Sie ihn schnell, einfach und flexibel hinzu. Das spart Zeit, die Sie in weitere Projekte investieren können.
  3. Flexibilität im Tagesgeschäft: Aufwendige, administrative Aufgaben sind häufig wahre Zeitfresser im Tagesgeschäft. Aber auch hier kann die Verlagerung von Daten, Applikationen und IT-Systemen in “die Wolke” Abhilfe schaffen: Informationsflüsse und Mitarbeiter-Workflows im eigenen Unternehmen oder bei Ihren Kunden lassen sich durch die Cloud maßgeblich flexibilisieren.
  4. „Latest & greatest“-Prinzip: Mit cloudbasierten Software-Lösungen haben Sie immer die aktuellste Version zur Hand. Software-Updates werden automatisch eingespielt, die damit verbundenen langen Wartezeiten sind folglich kein Thema mehr.
  5. Keine Verantwortung für die Daten: Es mag marginal klingen, ist aber vor allem in Zeiten der EU-Datenschutz-Grundverordnung (kurz DSGVO) und dem immer wichtiger werdenden Datenschutz ein bedeutender Punkt: Die Verantwortung für die Daten Ihrer Kunden liegt bei einer Auslagerung zu einem externen Rechenzentrum nicht mehr bei Ihnen. Sie haften folglich nicht bei einem Verlust und müssen keine eigenen Datenschutzrichtlinien formulieren.

Cloud oder On-Premises? Die Mischung macht’s!

Fest steht: Die Cloud ist ein Zusatzgeschäft, das Ihr bestehendes Portfolio um weitere Leistungen ausbaut und neue Zielgruppen anspricht. Doch auch hier gilt: Das richtige Maß macht’s! Mit einem durchdachten Portfolio aus Cloud- und On-Premises-Angeboten können Sie die Kundennachfrage – je nach Bedarf – optimal bedienen. So können Sie Ihren Endkunden mit einer Mischung aus klassischer On-Premises-Lösung, wie MailStore Server und einem E-Mail-Dienst wie Secure Hosted Exchange von AppRiver, beispielsweise in puncto E-Mail-Kommunikation echte Mehrwerte bieten: Während die E-Mails durch AppRiver gehostet werden und kein Mailserver in der eigenen Infrastruktur aufgesetzt werden muss, hat Ihr Kunde dennoch sein Archiv im eigenen Haus verfügbar und kann im Falle eines Netzwerkausfalles oder eines Anbieterwechsels jederzeit auf seine lokal archivierten E-Mails zugreifen.

Aus diesem Grund sind viele unserer Lösungen sowohl als On-Premises- als auch als Cloud-Variante verfügbar. Ein Überblick:

Gerne beraten wir Sie persönlich zu den genannten Lösungen – sowohl telefonisch unter +49 (0)6441 67118-0 als auch ganz einfach per Mail. Wir freuen uns auf Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.