Die passende Backup-Strategie für Ihre Kunden finden

In: Software | Schreibe einen Kommentar

Fragen, die sich Unternehmen beim Thema Backup immer wieder stellen: Wie oft soll eine Datensicherung durchgeführt werden? Wie viel Speicherplatz wird benötigt? Und reicht die Bandbreite zur Offsite-Sicherung aus? Die Antwort auf die Fragen lautet: Es variiert von Fall zu Fall. Denn so unterschiedlich wie Backups gestaltet werden können, so unterschiedlich sind auch die individuellen Anforderungen von Unternehmen. Mit EVault – der Backup as a Service-Lösung für MSP – haben Sie jederzeit passende Antworten auf die Fragen Ihrer Kunden und sichern auch komplexeste Systeme mühelos.

Vier entscheidende Faktoren, die Sie vorab bei der Wahl des passenden Backup-Modells für Ihre Kunden untersuchen sollten: Datenwachstum, die Häufigkeit von Datenveränderungen, verwendete Datenträger und die maximal in Kauf genommene Downtime. Anschließend lässt sich eine sinnvolle Verteilung von vollständigen, differentiellen und inkrementellen Backups festlegen.

Vollständige Backups

Bei vollständigen Backups werden komplette Sicherungen der Kundendaten erstellt – auf lokale Datenträger, NAS-Systeme oder in die Cloud. Die Form der Datensicherung eignet sich ideal für die kritischsten Daten eines Unternehmens und sollte unbedingt vor System-Upgrades oder gravierenden Änderungen durchgeführt werden. Aufgrund der Größe nehmen sie allerdings eine gewisse Zeit in Anspruch und werden in der Regel einmal wöchentlich oder monatlich erstellt – erweitert durch regelmäßige differentielle und inkrementelle Backups.

Differentielle Backups

Ein differentielles Backup kopiert zeitpunktbezogen alle Daten, die seit dem letzten zugrundeliegenden vollständigen Backup verändert wurden. Um die Daten wiederherstellen zu können, sind immer zwei Sicherungen erforderlich: das letzte vollständige Backup und das letzte differentielle Backup. Daher sind differentielle Backups ideal als regelmäßige Ergänzung zu sehen, nicht zuletzt aufgrund ihrer relativ schnellen Durchführung. Wichtiger Hinweis: Mit jeder Durchführung wächst diese Backup-Form in ihrer Größe an und benötigt dementsprechend mehr Zeit und Bandbreite – je nachdem, wie lange das letzte vollständige Backup zurückliegt.

Inkrementelle Backups

Bei einem inkrementellen Backup werden nur die Dateien gesichert, die sich seit der letzten Sicherung verändert haben – egal, ob vollständiges oder inkrementelles Backup. Wenn also beispielsweise am Montag eine vollständige Sicherung durchgeführt wurde und am Dienstag ein differentielles Backup, erfasst das inkrementelle Backup nur die Änderungen seit Dienstag. Diese Form der Datensicherung benötigt am wenigsten Speicherplatz – die Wiederherstellung kann aber eine relativ lange Zeit in Anspruch nehmen, wenn über einen längeren Zeitraum viele einzelne inkrementelle Backups erstellt wurden.

Die passende Backup-Strategie mit EVault umsetzen

In Handhabung, Anwendung und Preisstruktur speziell auf die Bedürfnisse von MSPs ausgelegt, erstellen Sie mit EVault individuell Backups Ihrer Kundensysteme – entweder auf der eigenen Infrastruktur in die Private Cloud, onsite oder in hybrider Kombination. Die patentierte DELTAPRO™-Technologie sorgt dabei für eine Komprimierung und Aufteilung der zu sichernden Dateien in Blöcke und garantiert so Blocklevel incremental forever-Backups, die wenig Datenvolumen in Anspruch nehmen und im Ernstfall für einen schnellen Restore sorgen.

Sichern Sie sich noch heute Ihre unverbindliche, kostenfreie Testversion. Oder besuchen Sie unser Webinar, um sich kompakt und online zu der Lösung zu informieren – jetzt kostenfrei anmelden! Natürlich stehen wir Ihnen bei Fragen auch jederzeit gern persönlich zur Verfügung, via E-Mail oder Telefon unter +49 (0)6441 67118-841.

 

Jetzt kommentieren