Security-Spezialist ESET warnt vor massivem Angriff mit HTML/FakeAlert

In: Allgemein / Software | Schreibe einen Kommentar

Obwohl Ransomware zur Zeit die präsenteste Bedrohung ist, stehen Sie und Ihre Kunden noch vielen weiteren Risiken gegenüber: Derzeit warnt ESET, einer der weltweit führenden IT-Securityspezialisten, vor der Weiterentwicklung einer Malware, die bereits 2009 ihr Unwesen trieb und heute zu den Top-5-Bedrohungen weltweit gehört: dem HTML/FakeAlert. Seit 2015 steigen die Erkennungswerte dieses Trojaners kontinuierlich an, die höchste Infektionsrate weist derzeit Deutschland auf. Dabei arbeitet die Malware besonders heimtückisch mit gefälschten Fehlermeldungen und setzt so den Nutzer massiv unter Druck.

ESET warnt vor HTML/FakeAlert

Der HTML/Fake Alert blendet unterschiedliche gefälschte Pop-up Alarme ein – mitten auf dem Desktop sowie in der Task-Leiste – oder leitet den Benutzer unvermittelt auf eine Fake-Website, die eine angebliche Kompromittierung des PC anzeigt. Bei allen Erscheinungsformen wird der Zweck schnell deutlich: Der User wird massiv verunsichert und aufgefordert, zur Behebung des angeblichen Problems ein kostenpflichtiges Antivirenprogramm in Anspruch zu nehmen oder eine überteuerte Hotline anzurufen.

Typischerweise gelangt die Malware durch ein Stück ausführbaren Code über schädliche Website-Skripts auf den Rechner oder bedient sich anderer Kompromittierungswege wie E-Mail-Anhängen, Peer to Peer Fileharing-Netzwerken oder Instant Messaging Tools. Hat sie einmal den Weg in das Netzwerk gefunden, ist die Schadsoftware in der Lage, die Firewall und andere Sicherheitsmechanismen zu deaktivieren – so verschleiert sie ihre Spuren und ist damit schwer aufzuspüren.

Screenshot HTML/FakeAlert

Abhängig von der Variante macht sich der HTML/FakeAlert ganz unterschiedlich bemerkbar, wenn er es einmal in das Computernetzwerk geschafft hat: Er fügt Shortcuts von unbekannten Programmen auf dem Desktop hinzu oder verlangsamt den PC massiv, weil er CPU-Ressourcen verschlingt. Auch treten Unregelmäßigkeiten bei alltäglichen Arbeitsvorgängen auf und Computerabstürze häufen sich. Die schädlichsten Varianten dieser Malware führen sogar zum “Blue Screen of Death”, verursachen kritische Systemfehler oder zerstören wichtige Systemdateien, so dass der Computer unbenutzbar wird.

Schützen Sie Ihre Kunden – dank Präventions- und Security-Maßnahmen von ESET

Um Ihre Kunden bestmöglich zu schützen, ist auf der einen Seite eine wichtige Präventivmaßnahme, Mitarbeiter für solche Bedrohungen zu sensibilisieren und im Umgang mit Problemmeldungen zu schulen. Auf der anderen Seite stehen Ihnen natürlich innovative Sicherheitstechnologien zur Verfügung, um Ihre Kunden bestmöglich und vielschichtig abzusichern.

Mit ESET haben Sie eine ganze Bandbreite an Lösungen an der Hand, um Ihren Kunden passgenauen Schutz zu bieten – bei flexibler Lizenzierung, einfacher Administration und ressourcensparender Leistung. Ob als Managed Service oder als On premises-Variante setzen Sie hier auf innovative Technologien – von klassischem Antispam und Antivirus über Phishing-Schutz, Exploit Blocker bis zu einer Zwei-Wege-Firwall und sicheren Online-Einkäufen – um Ihre Kundennetzwerke rundum und tiefgreifend zu sichern.

Sie kennen ESET noch nicht? In unserem Webinar erfahren Sie alles Wissenswerte zu Einsatzszenarien und Potentialen, kostenfrei und unverbindlich – jetzt anmelden. Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich auch gern jederzeit persönlich zur Verfügung, via E-Mail oder Telefon unter +(49) 06441 67 118 510.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.