Zusätzliche Sicherungstechnologien für die Cloud: BackupAssist v10 am Markt

In: Software | Schreibe einen Kommentar

In Zeiten von Ransomware und Co. bilden vielfältige Datensicherungsmethoden, vor allem in Form von Offsite-Backups, einen unverzichtbaren Teil einer verlässlichen und zukunftsweisenden Backup-Strategie. Besonders unkompliziert und zeitsparend lassen sich solche Backups mit BackupAssist, mit mehr als 120.000 Installationen eine der beliebtesten Datensicherungslösungen weltweit und nun in Version 10 erschienen, anfertigen. Denn die mehrfach ausgezeichnete Software aus dem Hause Cortex bedient nicht nur diese aktuellsten Anforderungen, sondern bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen noch dazu bereits seit mehr als 15 Jahren Datensicherung und -wiederherstellung auf höchstem Niveau – und das sowohl für Server als auch für Workstations.

BackupAssist v10

BackupAssist v10 konzentriert sich in erster Linie auf die Integration zusätzlicher, umfangreicher Sicherungstechnologien für die Cloud: Ab sofort können Daten auch auf Speicherplätzen der Public Cloud von Microsoft Azure oder Amazon Web Services (S3) gespeichert werden.

Diese supplementären Sicherungsplätze erweitern das Leistungsportfolio von BackupAssist noch einmal um ein Vielfaches: Bisher bestand die Möglichkeit, ein Offsite-Backup über das bandbreiteneffiziente Netzwerkprotokoll Rsync anzufertigen, womit bereits eine Vielzahl an Speicherzielen unterstützt wird – darunter NAS, individuelle Rsync-Server oder -Speicher etablierter Hosting-Anbieter. Diese Auswahl wird mit den neuen Technologien nun nochmals extensiv erweitert!

Integrierte Deduplizierung zur Reduktion von Backup-Zeiten und des Speicherplatzbedarfs

Die zusätzlichen Cloud-Sicherungstechnologien inkludieren folgende technische Vorteile:

  • Integration von Deduplizierung: Mithilfe dieser Technologie werden identische Datenblöcke nur ein einziges Mal abgelegt und gesichert. Zu sichernde Datenmengen verringern sich somit immens, der Speicherplatzbedarf sowie Sicherungszeiten sinken deutlich, da keine redundanten Daten übermittelt werden müssen.
  • Unterstützung von AES-256bit-Verschlüsselung: Die 256bit-Verschlüsselung bietet für BackupAssists Cloud-Technologien umfassende Sicherheit und bestmöglichen Schutz für die gesicherten Daten.
  • Optimierte Datenkomprimierung: Um den Speicherplatz von Microsoft Azure oder Amazon Web Services effizient nutzen und vollumfänglich ausschöpfen zu können, werden die in die Cloud fließenden Daten neben der Deduplizierung noch umfangreich komprimiert. Dies ermöglicht sowohl schnelle als auch effektive Backups.
  • Sicherung “on-the-fly”: Ab sofort werden die zu sichernden Daten direkt übertragen, ohne dass weitere, lokale Zwischenspeicher bereitgestellt werden müssen. Dies vermeidet zusätzliche Investitionen in Hardware und schont das Budget.
  • VSS-Nutzung: Zur konsistenten Datensicherung in der Public Cloud nutzt BackupAssist v10 den Volume Shadow Copy Service – dies garantiert eine stabile und beständige Datei- und Anwendungssicherung sowie -wiederherstellung.

Mehr hierzu erfahren Sie auch in unserem aktuellen EBERTLANG-Infotalk:

Welche Vorteile resultieren daraus?

  • Umsetzung der 3-2-1-Regel: Gerade bei Backups gilt: Drei Kopien aller kritischen Daten sollten mindestens auf zwei unterschiedlichen Medien existieren, wovon eins offsite gelagert werden sollte – an einem externen Standort. Die Offsite-Sicherung bildet also einen wesentlichen Bestandteil der 3-2-1-Regel, die supplementären Sicherungsplätze runden das Leistungsportfolio von BackupAssist noch einmal perfekt hinsichtlich der Offsite-Sicherung ab.
  • Weitere Sicherungskanäle: Durch den Ausbau der Public Cloud-Varianten können Sie die Daten Ihrer Kunden ab sofort am gewünschten Speicherplatz passgenau sichern. Das erhöht nicht nur Ihre Flexibilität, sondern auch die Sicherheit der Daten noch einmal enorm.
  • Abdeckung aktuellster Kundenbedürfnisse: Mit BackupAssist v10 bieten Sie Ihren Kunden eine zukunftsweisende Datensicherung, die sich an aktuellen Anforderungen orientiert, und bedienen damit sowohl derzeitige Interessen als auch die gegenwärtige Nachfrage optimal.
  • Zusätzliche Umsatzpotentiale: Gewinnen Sie mithilfe der hinzugekommenen Public Cloud-Anbieter Microsoft Azure und Amazon Web Services genau die Kunden als BackupAssist-Partner, die dort bereits Speicherplatz zu anderen Zwecken gemietet haben.

Neben diesen umfangreichen Neuerungen im Bereich der Cloud-Sicherung bietet BackupAssist v10 zudem ab sofort statt der statisch integrierten Hilfefunktion in der Software selbst eine kontextsensitive Online-Hilfe. Dies garantiert ein stetig aktuelles Hilfe-Tool, da Aktualisierungen jederzeit und unabhängig von Versionsupdates der Software erfolgen können.

Sie interessieren sich für Datensicherung mit BackupAssist? Informieren Sie sich weiterführend, schnell und einfach in unserem kostenfreien Webinar – melden Sie sich hier an! Oder fordern Sie noch heute Ihre kostenfreie NFR-Version an. Diese können Sie inklusive des MultiSite Managers – der zentralen Administration aller BackupAssist-Installationen – ein Jahr lang in Ihrem Unternehmen mit vollem Funktionsumfang einsetzen. Zudem skizzieren wir gerne mit Ihnen Ihr individuelles Einsatzszenario und beantworten all Ihre Fragen, sowohl telefonisch unter +49 (0)6441 67 118-550 als auch via E-Mail.

Jetzt kommentieren