Sechs IT-Sicherheits-Prognosen für 2015

In: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Das Jahr 2014 bot viele neue Rekorde, darunter auch einen unrühmlichen: Erstmals wurden innerhalb eines Jahres mehr als 3,5 Millionen neue Computerschädlinge registriert – ein trauriger Rekordwert! Zu den größten Bedrohungen haben sich dabei vor allem Hackerangriffe, Cyberspionage und eCrime-Kampagnen entwickelt, wie nun die G DATA Software AG analysiert hat.

Auch beruhend darauf sagt der deutsche Spezialist für AntiViren-Software und Lösungen für Internetsicherheit in einer Prognose steigende Fallzahlen bei Cybercrime-Delikten voraus: „Bewährte eCrime-Maschen wie manipulierte E-Mails oder das Ausnutzen von Sicherheitslücken werden sich auch 2015 wieder großer Beliebtheit bei Cyberkriminellen erfreuen. Banking-Trojaner haben 2014 bereits ein Allzeithoch erreicht und werden auch im kommenden Jahr weiter steigen“, erklärt Ralf Benzmüller, Leiter der G DATA SecurityLabs. „Malware, die sowohl Mobilgeräte als auch Desktop-PCs attackiert, wird deutlich präsenter.“

Zusammenfassend hat G DATA folgende sechs Prognosen aufgestellt:

  • „Quantified Self“: Tagtäglich werden immer mehr personenbezogene Daten gesammelt und analysiert, beispielsweise durch Wearables und Apps. Allerdings sind diese häufig nicht ausreichend geschützt – ein lukratives Ziel für Datendiebstahl.
  • Multi-Target-Malware: Malware, die sowohl PCs als auch Mobilgeräte befallen kann, öffnet Cyberkriminellen immer häufiger die Tür zu Unternehmensnetzwerken.
  • Vorinstallierte Spyware: Weitere Smartphones, die bereits von Werk aus mit einem Spionageprogramm ausgestattet sind, kommen in Umlauf.
  • Banking-Trojaner: Aufgrund der häufig fehlenden Mehrfaktor-Authentifizierung und veralteter Chip-Technologien bei Banken geraten diese noch stärker ins Visier von Cyberkriminellen.
  • Adware: Mit der Anzeige unerwünschter, schädlicher Werbung machen Online-Kriminelle immer mehr Geschäft.
  • Spionageprogramme: Weitere hochkomplexe Spionageprogramme für gezielte Angriffe gegen High-Potential-Netzwerke staatlicher Einrichtungen oder von Großunternehmen werden entdeckt.

Was im Detail dahinter steckt, welche Auswirkungen diese Entwicklungen haben und in welcher Form auch Sie und Ihre Kunden davon betroffen sein können, erfahren Sie hier.

Möchten Sie sich und Ihre Kunden darüber hinaus besser vor solchen Bedrohungen schützen? Mit den mehrfach ausgezeichneten Unternehmenslösungen der G Data Software AG sind Sie stets auf der sicheren Seite – detaillierte Informationen sowie kostenlose Testversionen finden Sie hier.

Jetzt kommentieren