Was bleibt, was kommt? Ein Ausblick.

In: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, der Wechsel von Tag und Nacht, Flut und Ebbe und inzwischen ein festes Ritual in unserer Branche – der Ausblick auf kommende IT-Trends. Marktforscher und Branchenverbände beschäftigt am Ende eines jeden Jahres die Frage: Was werden die Themen für das kommende Jahr sein, was bleibt ein Trend, was nicht? Laut Gartner, einem der weltweit bekanntesten Analysten, gehören zu den wichtigsten strategischen Tech-Trends im kommenden Jahr alte Bekannte wie Cloud Computing oder 3D-Druck, aber auch einige Trends, die sich erst in diesem Jahr durchgesetzt haben.

Das Internet der Dinge beispielsweise ist, wie wir an dieser Stelle schon vor einiger Zeit prognostizierten, ein unaufhaltbarer Trend. Die Verschmelzung internetfähiger Geräte und damit die Kommunikation im Ganzen wird sich weiter verändern und das in einem noch schnelleren Tempo als bisher. Daraus ergeben sich für Unternehmen zwangsläufig neue Nutzungs- aber auch Geschäftsmodelle. Die interne IT hingegen wird im kommenden Jahr immer mehr ins Web verlagert, da der Trend eindeutig zur Skalierbarkeit von Anwendungen geht. Flexibel anpassbare Web-Applikationen machen Unternehmen unabhängiger und zugleich produktiver – die Großen der Branche haben es bereits vorgemacht.

Was die Analysten von Gartner allerdings nicht als Trend sehen: Managed Services. Verständlich, bedenkt man, dass dieses Thema in den USA nun wahrlich kein Trend mehr ist. Auf der anderen Seite des Atlantiks setzen IT-Dienstleister aber auch Unternehmen bereits seit Jahren auf automatisierte IT-Prozesse und Managed Services. Dieser Trend hat unseren Kontinent bereits erreicht und wird sich im nächsten Jahr verstärkt fortsetzen, davon sind wir fest überzeugt. Ganz oben auf die Top-Ten-Liste von Gartner setzen wir deshalb für D-A-CH den Punkt Managed Services!

Was uns da so sicher macht? Weil wir aus unserer täglichen Arbeit mit IT-Profis wissen, dass der herkömmliche IT-Service nicht zukunftsfähig ist und IT-Automatisierung und Managed Services diesen über kurz oder lang ersetzen werden.

Jetzt kommentieren