Moderne Kommunikation heißt nicht nur E-Mail: fünf heiße Tipps zu RelayFax!

In: Software | Schreibe einen Kommentar

Die Kommunikation per E-Mail ist im beruflichen Umfeld sicherlich das beliebteste Mittel. Doch gibt es viele wichtige Unterlagen, die wir nach wie vor lieber faxen. Und da kommt RelayFax aus dem Hause Alt-N Technologies ins Spiel – die Netzwerk-Fax-Management-Software vereint beide Technologien: einfachen, bequemen Faxempfang sowie -versand und E-Mail.

Heute stellen wir Ihnen fünf ganz besonders nützliche Features von RelayFax vor, die Sie auf jeden Fall kennen sollten!

1. Versand einer Bestätigungsmail inklusive Originalfax:
In die Bestätigungs-E-Mail für den erfolgreichen Faxversand können Sie mit RelayFax auf Wunsch auch das Originalfax als Bilddatei einfügen. Öffnen Sie dazu im Installationsverzeichnis \RelayFax\App die Datei „Confirm.dat“. Hierbei handelt es sich um die Bestätigungsnachricht. Suchen Sie nach dem Eintrag $ATTACHFAXFILE$ und entfernen Sie davor das #-Zeichen. Speichern Sie nun die Änderungen. Senden Sie ein Testfax und fordern Sie eine Bestätigungsnachricht an.
Besonderer Tipp: Den Text in der Datei „Confirm.dat“ können Sie selbstverständlich nach Ihren Bedürfnissen anpassen!

2. Automatisches Faxen von Dateianhängen:
Mit RelayFax können Sie Dateianlagen ganz einfach aus E-Mails entnehmen und diese automatisch per Fax verschicken. Senden Sie beispielsweise eine E-Mail mit Excel- oder Word-Dokument als Dateianlage, entnimmt der RelayFax-Server das Dokument, öffnet die entsprechende Anwendung, gibt es an einen bestimmten Drucker aus und faxt dann die sich hieraus ergebenden Fax-Bilddaten. Sie können auf diese Weise eine beliebige Anzahl von Dateianlagen faxen. Die Einstellungen dazu finden Sie in RelayFax unter Extras | Faxen von Dateianlagen.
Hinweis: Für die Konvertierung der Dateianlage muss auf dem Faxserver eine entsprechende Anwendung installiert sein!

3. Deckblätter abschalten:
RelayFax bietet die Möglichkeit, jedem Fax ein globales oder persönliches Deckblatt voranzustellen.
Möglicherweise erstellen Sie aber das Anschreiben bzw. Deckblatt bereits in der verwendeten Anwendung und möchten die Deckblattfunktionalität von RelayFax generell abschalten? Hierzu haben wir einen exklusiven Tipp aus unserer Support-Abteilung: Öffnen Sie im Installationsverzeichnis \RelayFax\App die Datei „RelayFax.ini“. Hier ist die Konfiguration des Faxservers gespeichert. Suchen Sie bitte nach dem Eintrag „ForceNoCoverPage=“ und setzen Sie den Wert auf „Yes“.
Speichern Sie die Änderungen ab und starten Sie den Dienst von RelayFax neu. Ab sofort werden von RelayFax keinerlei Deckblätter mehr versendet.

4. Faxrundsendungen leicht gemacht:
Wussten Sie schon, dass mit dem in RelayFax integrierten kostenlosen OCR-Modul und dem OCR-Druckertreiber personalisierte Fax-Rundsendungen versendet werden können?
Wie das geht, erfahren Sie in unserem Videocast:

5. Bequemes Faxen aus WorldClient:
Verwenden Sie bereits den MDaemon Messaging Server als lokalen Mailserver, können Sie auch aus dem Webmailer WorldClient heraus ganz bequem Faxe an den RelayFax-Server versenden. Hierzu müssen Sie in MDaemon unter dem Menüpunkt Einstellungen | Web- & IM-Dienste | RelayFax die Option „Benutzer von WorldClient dürfen Faxe verfassen und über RelayFax versenden“ aktivieren. Nach der Anmeldung an dem Webmailer WorldClient steht Ihnen in einer neuen Nachricht nun eine Fax-Option zur Verfügung. Tragen Sie hier die gewünschte Faxnummer, den Namen und die Firma des Empfängers ein und wählen Sie bei Bedarf ein Deckblatt für das Fax aus.

Alles Wissenswerte zu RelayFax erfahren Sie übrigens in unserem kostenlosen Webinar – wenn Sie sofort loslegen möchten, finden Sie hier zudem eine kostenlose Testversion.

Jetzt kommentieren