BackupAssist zentral administrieren und Zeit sparen

In: Software / Tipps & Tricks | Schreibe einen Kommentar

BackupAssist, die einfache und flexible Backup-Lösung aus dem Hause Cortex I.T., wartet in ihrer neuesten Version 7 mit einem Feature auf, das Ihnen noch mehr Flexibilität und Zeitersparnis bringt: Die effiziente, zentrale Administrationskonsole ermöglicht eine Echtzeit-Überwachung aller Backup-Jobs Ihres Netzwerkes; per Fernzugriff können Backups außerdem gestartet, gelöscht und verwaltet werden. Eine Übersicht aller Backup-Berichte und eine Lizenzverwaltung komplettieren das nützliche Tool. Die Konsole liefert Ihnen alles auf einen Blick und erleichtert so einen proaktiven Service.

Das Besondere? Der Zugang zur Konsole ist via Browser von jedem Computer Ihres Netzwerkes aus möglich, selbst wenn sich darauf keine BackupAssist-Installation befindet. Abhilfe schafft in diesem Fall ein Download des kostenfreien „Remote Control Client“. BackupAssist ermöglicht damit maximale Flexibilität und Unabhängigkeit und spart Zeit und Kosten.

Die Voraussetzungen zur Nutzung der zentralen Administrationskonsole sind denkbar einfach. Alles, was Sie tun müssen, ist die einmalige Aktivierung der Option „zentrale Administration“ im Reiter „Remote“ des BackupAssist-Menüs. Ein beliebiger Computer mit BackupAssist-Installation dient hierbei als Schnittstelle für die anderen Installationen im Netzwerk – seine URL wird in die Adresszeile eines beliebigen Browsers kopiert, um die Administrationskonsole zu öffnen.

Sie fragen sich, was dieses nützliche Feature zu BackupAssist kostet? Dann können wir Ihnen jetzt eine Freude machen, denn die zentrale Administration ist Bestandteil der aktuellen BackupAssist Version 7 und somit kostenlos.

Was Ihnen die zentrale Administrationskonsole bietet, zeigt Ihnen dieses Video:

Weiterführende Informationen zu BackupAssist sowie eine kostenlose Testversion finden Sie hier.

Jetzt kommentieren