11 Fragen an: Steven Chua

In: 11 Fragen an | Schreibe einen Kommentar

Steven ChuaUnter der Überschrift „11 Fragen an“ präsentieren wir Ihnen Interviews mit interessanten Menschen aus der ITK-Welt.

Heute: Steven Chua, Mitinhaber und Non-executive Director und Business Development Manager bei Cortex I.T. Labs, dem Hersteller von BackupAssist.

Wenn Sie sich selbst interviewen sollten, welches wäre die erste Frage, die Sie sich stellen würden?
Worum geht es Ihnen im Leben primär?

Und was wäre die Antwort?
Meine Kinder so zu erziehen, dass Ihnen Familie und Gesellschaft etwas bedeuten. Sie sind derzeit in unterschiedlichen Stadien ihrer Entwicklung, aber die bisherigen Ergebnisse machen mir Mut.

Was glauben Sie ist die größte Errungenschaft, die wir dem Internet zu verdanken haben?
Die Globalisierung von Nischenanbietern und die zunehmende Geschwindigkeit beim Informationsaustausch.

Nehmen wir an, H. G. Wells Zeitmaschine gäbe es wirklich. In welche Zeit würden Sie reisen und was würden Sie dort tun?
Ich würde nach vorne reisen, ins Frühjahr 2010, um einen Blick auf die globale wirtschaftliche Situation zu werfen, kleine Unternehmen nach den dann aktuellen Bedürfnissen zu interviewen und die zu ziehenden Lottozahlen herauszufinden.

Nennen Sie drei Personen, mit denen Sie gerne einmal zu Abend essen würden und verraten Sie uns warum…
Wenn wir alle zusammen essen würden, wohl Gott, Ivan und meine Frau. Gott, weil ich ein paar Fragen an ihn hätte. Meine Frau, weil ich ihre Hilfe dabei bräuchte, etwas adäquates (für Gott) zu kochen und Ivan, weil er zur Höchstform aufläuft, wenn der erste Wein eingeschenkt wird.

Nennen Sie uns drei Orte, die Sie vor Ihrem Tod (noch einmal) sehen möchten…
Die Blue Mountains in Australien, Paris und Weihnachten in Aspen, Colorado.

Was wollten Sie werden, als Sie ein Kind waren?
Flash Gordon der Superheld!

Was tun Sie, wenn Sie gerade nicht arbeiten?
Ich beschäftige mich mit meiner Playstation, Zeitungen und mit der Pflege unseres Teichs – achso, und ein paar Hausarbeiten ;-)

Nennen Sie uns drei Titel von Ihrer aktuellen Playlist…
Angels (Robbie Williams), Home (Michael Buble), Wanna Get to Know You (G-Unit).

Ihr größter Fehler?
Dieses Blog nicht schon früher entdeckt zu haben!

Ihr abschliessender Kommentar oder Ihr Lebensmotto?
Make a Difference Today!

Das Interview führte Steffen Ebert.

Jetzt kommentieren