Ebertlang Ebertlang

Tech-Tipp der Woche: Lösungshilfen für neue Tickets erhalten

23. September 2022 In: Service Automation

Jedes neue Ticket stellt Ihre Techniker vor die Herausforderung, eine schnelle Lösung zu finden. Nicht immer ist direkt ersichtlich, wie sich das Problem beheben lässt – besonders, wenn dem entsprechenden Kollegen ein Fall zum ersten Mal vorliegt. Ein erster Hinweis auf die Lösung des Problems kann hier Gold wert sein.

Im Idealfall steht Ihren Technikern ein Lösungsfinder bereit, der mit der internen Dokumentation verknüpft ist. So lassen sich per Schlagwortsuche Artikel finden, die Hinweise zur Behebung des Problems liefern. Außerdem werden bei der Suche auch Tickets mit ähnlichen Themen angezeigt, sodass nachvollzogen werden kann, wie andere Kollegen bei ähnlichen Fällen vorgegangen sind.

Diese Unterstützung bietet Ihnen HaloPSA, die All-in-One-Lösung für sämtliche MSP-Geschäftsprozesse. Neben der Erfassung von Ticketzeiten und dem praktischen Zuordnen von Tickets per Drag & Drop wartet die PSA-Software auch mit einem innovativen Lösungsfinder auf, der Ihren Technikern wie oben beschrieben erste Hilfestellung zur Problemlösung an die Hand gibt. So sorgen Sie nicht nur intern für schnellere Prozesse, sondern auch für mehr Zufriedenheit bei Ihren Kunden.

Mehr zu HaloPSA

Die PSA-Software bündelt Geschäftsprozesse an einem Ort, die sonst über zahlreiche Insellösungen abgewickelt werden. Das erleichtert Ihren Arbeitsalltag erheblich.

In unserem  kostenlosen Webinar  stellen wir Ihnen die Lösung im Detail vor. Außerdem können Sie sich Ihre persönliche 30-tägige Testversion sichern. Bei Fragen oder Wünschen stehen wir Ihnen jederzeit gerne telefonisch unter +49 (0)6441 67118-844 oder  per E-Mail zur Verfügung.


Neu bei uns: effizientes Microsoft 365-Lizenzmanagement mit Cloud User Hub

21. September 2022 In: Service Automation

Je mehr Kunden Sie als IT-Dienstleister betreuen, desto mehr Zeit benötigen Sie für die Verwaltung der Lizenzen. Mit Cloud User Hub von N-able ist damit nun Schluss: Führen Sie sämtliche Daten auf einer zentralen Plattform zusammen und automatisieren Sie wiederkehrende Abläufe, um Zeit zu sparen.

Die Vorteile im Überblick:

  • Vorgefertigte Workflows: Lassen Sie Standardprozesse wie das Onboarding neuer Kunden, das Zurücksetzen von Passwörtern oder die Einrichtung von Sicherheitsmaßnahmen automatisiert durchführen.
  • Zentrales Datenmanagement: Sparen Sie sich lästige An- und Abmeldeprozesse in unterschiedlichen Partner Center-Umgebungen.
  • Vereinfachte Abrechnung: Automatisieren Sie Ihre Rechnungsstellung über speziell entwickelte Cloud-Tools.
  • Umfassende Analyse: Gewinnen Sie Einblicke ins Nutzungsverhalten über alle Kundengruppen hinweg.

Sichern Sie sich Ihre 30-tägige Testversion, um sich ein eigenes Bild von den Vorteilen zu machen: jetzt testen!

Weiterlesen

Unsere neuen Azubis: Herzlich willkommen, Leonie und Dominik

20. September 2022 In: Arbeiten bei EBERTLANG

Wir starten in das neue Ausbildungsjahr und möchten unsere beiden neuen Azubis Leonie Bär und Dominik Süß auch hier nochmal herzlich willkommen heißen. Als angehende Fachinformatikerin für Systemintegration unterstützt Leonie unser Support-Team, während Dominik seine Ausbildung zum Kaufmann für IT-Systemmanagement in unserem Vertrieb beginnt.

Ganz stilecht durften Schultüten da zum Start natürlich nicht fehlen: Mit der ein oder anderen Süßigkeit gefüllt, wurden diese den Beiden von ihren Ausbildungsbetreuern Dennis Körber und Markus Knauf überreicht.

Wir freuen uns sehr, dass Ihr Teil unseres Teams seid und wünschen Euch viel Spaß und Erfolg bei Eurer Ausbildung! Eure Vorgänger hatten diesen auf jeden Fall. :-)

Lust auf IT? Wir sind immer auf der Suche nach neuen Kolleginnen und Kollegen, schauen Sie also einfach auf unserer Karriere-Seite vorbei!


Bessere Chancen vor Gericht dank E-Mail-Archivierung

19. September 2022 In: Messaging

E-Mails enthalten sensible Informationen, beispielsweise Personaldaten oder Inhalte zu wichtigen Projekten. Gehen solche Nachrichten verloren, kann das im Falle eines Rechtsstreits entscheidend für dessen Ausgang sein, da E-Mails oft der einzige Nachweis für Absprachen zwischen Streitparteien sind. Eine E-Mail-Archivierungslösung ist also nicht nur aufgrund der Aufbewahrungspflicht, sondern auch aus Gründen der Beweisführung für Unternehmen unabdingbar.

Bei der E-Mail-Archivierung müssen grundsätzlich einige rechtliche Bestimmungen beachtet werden. Die reine Sicherung über ein Backup reicht beispielsweise nicht aus, da die Daten immer wieder überschrieben werden.

Weiterlesen

Microsoft stellt auf moderne Authentifizierung um ‒ wir helfen bei der Einrichtung

15. September 2022 In: Messaging

Zum 1. Oktober 2022 wird die Standardauthentifizierung für die Protokolle Outlook, EWS, RPS, POP, IMAP und EAS in Exchange Online deaktiviert und durch die moderne Authentifizierungsmethode OAuth2 ersetzt. Davon sind auch unsere E-Mail-Archivierungslösungen MailStore Server und EL mailarchive betroffen.

Mit EL Config+ helfen wir Ihnen dabei, die Benutzerkonten-Synchronisation und Archivierung auf Microsoft 365 Modern Authentication umzustellen. Für Sie bedeutet das:

  • Stellen Sie eine fehlerfreie Einrichtung der Modern Authentication sicher.
  • Greifen Sie auch in Zukunft störungsfrei auf Ihre Archive zu.
  • Schützen Sie die aufbewahrten E-Mails Ihrer Kunden noch effektiver.

Vereinbaren Sie noch heute Ihren individuellen Termin, um MailStore Server und EL mailarchive mit Ihrem Microsoft 365-Mandanten über moderne Authentifizierung zu verbinden, Benutzer zu synchronisieren und Archivierungsprofile anpassen zu lassen: jetzt buchen!

Weiterlesen

Tech-Tipp der Woche: E-Mail-Archiv-Instanzen einfach anlegen

14. September 2022 In: Messaging

Die Verwaltung von E-Mail-Archiven ist eine wichtige Aufgabe – schließlich ist die Aufbewahrung geschäftlicher Nachrichten Pflicht. Umso entscheidender ist es, dass Administratoren entsprechende Archiv-Instanzen einfach erstellen können. Wie schnell das beispielsweise bei EL mailarchive powered by MailStore gelingt, erklären wir Ihnen in unserem Tech-Tipp.

Die Instanz-Verwaltung erfolgt komfortabel über die zentrale Management-Konsole, das EL Control Panel, im jeweiligen Kundenstamm, der über den Reiter Kunden aufgerufen wird. Denn: Jeder Ihrer Kunden erhält eine eigene, in sich geschlossene Instanz, die separat von anderen Unternehmen ausgeführt wird.

Kunde erstellen

Sollte Ihr Kunde noch nicht im System hinterlegt sein, können Sie ihn über den Button Kunde erstellen neu anlegen.

Anschließend wechseln Sie in die Stammdaten und klicken auf den Button EL mailarchive-Instanz erstellen.

Instanz erstellen

Folgende Daten müssen Sie nun hinterlegen:

  • Alias: Vergeben Sie einen internen Namen zur einfachen Übersicht in der Liste der existierenden Instanzen.
  • Preismodell: Wählen Sie aus, ob die Instanz zunächst als Teststellung, im bezahlten Modell oder als NFR angelegt werden soll. Der Testzeitraum läuft bis zum Ende des jeweiligen Monats, unabhängig vom Startdatum. Eine NFR kann ausschließlich für Ihr Systemhaus generiert werden, indem Sie dieses als separaten Kunden anlegen und uns anschließend informieren.
  • Zugangsdaten per E-Mail versenden: Aktivieren Sie diese Funktion, um die Zugangsdaten der Instanz zusätzlich an die angegebene E-Mail-Adresse zu verschicken. Bei Abschluss des Vorgangs werden die Zugangsdaten zudem als Pop-up angezeigt.
Instanz anlegen

Sobald Sie auf Erstellen klicken, wird die Instanz wie angegeben generiert und direkt gestartet. Die nächsten Schritte nach Anlegen einer Instanz finden Sie hier.

Mehr erfahren

Lernen Sie EL mailarchive in unserem kostenfreien Webinar kennen. Außerdem bieten wir Ihnen eine bis zu 30-tägige Testversion an. Mit EL Config+ helfen wir Ihnen zudem bei der anschließenden Einrichtung und Migration. Für alle weiteren Fragen erreichen Sie uns unter +49 (0)6441 67118-843 oder per E-Mail.


Public-, Private- & Hybrid-Cloud: was dahintersteckt und wohin der Trend geht

8. September 2022 In: Backup & Storage, Messaging, Security

„Eine Private-Cloud ist wie das Ansehen von Videos auf einem lokalen Rechner, während die Public-Cloud einem Streamingportal entspricht.“ Es gibt viele solcher Vergleiche, aber was bedeuten die Begriffe wirklich und was ist eigentlich eine Hybrid-Cloud? Wir klären auf und zeigen Ihnen gleichzeitig passende Lösungen aus unserem Portfolio.

Public-Cloud

Bei der Public-Cloud werden Infrastrukturen und Ressourcen von einem Drittanbieter bereitgestellt, sodass Speichervolumen und Lizenzen bedarfsgerecht abgerufen werden können. Sie als IT-Dienstleister haben die Wahl, externe Cloud-Services oder Ihre bestehenden Systeme zu nutzen, um Ihren Kunden Software as a Service anzubieten, wodurch keine Hardware vor Ort gestellt werden muss. Ein weiterer Vorteil von Services aus der Public-Cloud: die zentrale Erreichbarkeit, wodurch mobiles Arbeiten und Home Office kostengünstig ermöglicht werden kann.

Wenn Sie künftig auf eine externe Infrastruktur setzen wollen, können Sie unter anderem auf unsere Lösungen EL mailarchive für die E-Mail-Archivierung, EL storage als S3-kompatiblen Speicherplatz sowie Carbonite Server Backup oder Cove Data Protection für Backups zurückgreifen.

Sollten Sie über eigene Rechenzentrumskapazitäten verfügen, können Sie Lösungen wie MailStore SPE für die E-Mail-Archivierung und Carbonite Server Backup selbst hosten.

Weiterlesen

Technische Live-Demo: Das Maximum aus IT-Automatisierung herausholen – mit N-sight RMM 

7. September 2022 In: Service Automation

Mehr Zeit für wichtige Projekte, weniger Ärger bei den Kunden: Mit einer Remote Monitoring- und Management-Software automatisieren Sie wiederkehrende Aufgaben und lösen Fehler, bevor Probleme entstehen. Professionelle Lösungen wie N-able N-sight RMM vereinen Patch-Management, Ticketing und Fernzugriff in einer einzigen Software und bieten so alle nötigen Tools für eine effiziente IT-Automatisierung.

In unserer technischen Live-Demo am 12.10.2022 um 10:30 Uhr geben Ihnen unsere Kollegen Karina Tremmel und Eugen Genrich einen Einblick, wie Sie die N-able-Lösung im Geschäftsalltag bestmöglich nutzen.

Melden Sie sich noch heute kostenlos zur Live-Demo an: jetzt registrieren!

Weiterlesen

Ein weiterer wichtiger Expansionsschritt: EBERTLANG übernimmt den schwedischen MSP-Distributor Innosoft AB

6. September 2022 In: Hinter den Kulissen, Allgemein

Nach Gründung der EBERTLANG Swiss AG und der erfolgreichen Akquisition der 8Soft GmbH sowie der Übernahme des italienischen Distributors Achab bildet die Akquise der Innosoft AB den nächsten Schritt der angekündigten internationalen Wachstumsstrategie von EBERTLANG. Wir freuen uns, dass wir mit Innosoft AB ein hochspezialisiertes Team von MSP-Experten gewinnen, die mit ihrer Expertise für RMM- und PSA-Lösungen IT-Dienstleister in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island betreuen.

Mit der Akquisition setzen wir unsere angekündigte paneuropäische Wachstumsstrategie mit nun vier lokalen Ländergesellschaften fort und erweitern erneut unseren Einflussbereich.

Detaillierte Informationen dazu finden Sie in unserer offiziellen Pressemitteilung.

Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne persönlich an! Sie erreichen uns sowohl telefonisch unter +49 (0)6441 67118-838 oder via E-Mail.


Neue Version: Carbonite Endpoint v10.10 bietet jetzt noch mehr Sicherheit dank Zwei-Faktor-Authentifizierung

5. September 2022 In: Backup & Storage, Security

Die neueste Version unserer Datensicherungslösung Carbonite Endpoint ist da. Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, die Sicherheit Ihrer Kunden durch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung weiter zu optimieren. Diese schützt durch die zusätzliche Eingabe eines Einmalpasswortes bei der Anmeldung effektiv vor Phishing-, Social-Engineering- und Brute-Force-Angriffen.

Alle Neuerungen im Überblick:

  • Erhöhter Schutz bei Diebstahl und Verlust: Eine genaue und präzise Lokalisierung wird durch Signalflexibilität von Wi-Fi-, IP- oder Hybrid-Ortung ermöglicht – verlorene oder gestohlene Hardware kann so noch leichter wiedergefunden werden.
  • Optimierter Suchalgorithmus für schnelle Auffindbarkeit von Geräten: Unternehmen mit mehr als 100 Benutzern oder Geräten können jetzt zielgerichtete Filtereinstellungen vornehmen.
  • Passgenaue Benutzereinstellungen für höchste Sicherheit: Die Zwei-Faktor-Authentifizierung kann für das gesamte Unternehmen oder bestimmte Benutzer aktiviert oder deaktiviert und über eine Authentifizierungs-App eines Drittanbieters zum Konto hinzugefügt werden.

Für eine detaillierte Übersicht aller Neuerungen klicken Sie hier.

Weiterlesen