17.04.2014 | Schlagwörter: , , , , , ,
In: Unternehmen | Permalink | Keine Kommentare

Das gesamte EBERTLANG-Team wünscht frohe Ostern, ein paar entspannte Tage und natürlich eine erfolgreiche Eiersuche!

Bitte beachten Sie, dass unsere Büros an Karfreitag und Ostermontag geschlossen bleiben und unser Support an diesen Tagen nicht erreichbar ist.

Ab Dienstag, dem 22. April, stehen wir Ihnen wieder wie gewohnt zur Verfügung!

17.04.2014 | Schlagwörter: , , , , , , , , ,
In: Case Studies, Software | Permalink | Keine Kommentare

Eine Zentrale, 18 deutschlandweite Standorte und eine zentralisierte IT – dank des 2X ApplicationServer XG kein Problem! Die flexible, unkomplizierte Komplettlösung für die reibungslose Bereitstellung virtueller Desktops und Anwendungen ist die ideale Lösung für das Kuratorium Wohnen im Alter (KWA), um die IT aller Standorte und Unternehmensbereiche zentral bereitzustellen.

Das KWA betreibt komfortable Wohnstifte für alte Menschen und implementierte im Rahmen der Umsetzung einer neuen IT-Strategie den 2X ApplicationServer XG als umfassende Lösung für die Desktop-Virtualisierung.

Zusätzlich zum 2X ApplicationServer XG entschied man sich für das nutzerfreundliche Betriebssystem 2XOS mit 2X ClientManager – nicht zuletzt um die Betriebskosten weiter zu optimieren. „Für die Herausforderungen unserer Branche ist 2X aus meiner Sicht eine lohnende Investition, um den steigenden Bedarf an Informationstechnologie, auf viele Standorte verteilt, nicht nur meistern zu können, sondern dabei auch die Kosten und den Zeitaufwand zu senken. Für mich bedeutet 2X also mehr IT für weniger Geld“, stellt Jörg Scheidhammer, Leiter IT in der Hauptverwaltung der KWA, in diesem Zusammenhang fest.

Sie möchten mehr erfahren? Den ausführlichen Erfahrungsbericht des KWA können Sie hier nachlesen. Weiterführende Informationen zum 2X ApplicationServer XG finden Sie außerdem unter www.2x.com/de/.

16.04.2014 | Schlagwörter: , , , , , , ,
In: Software | Permalink | Keine Kommentare

Die großen Provider wollen mit ihrer gemeinsamen Initiative “E-Mail made in Germany” für mehr Sicherheit sorgen und übertragen seit Kurzem ausschließlich über die Protokolle SSL und STARTTLS. Betroffen davon sind aber nicht nur der E-Mail-Abruf und -Versand – wie sieht es beispielsweise mit der E-Mail-Archivierung aus? Inwiefern betrifft diese Umstellung auch MailStore Server?

Das Gute vorweg: Die Lösungen der MailStore Software GmbH unterstützen bereits seit Jahren den verschlüsselten Zugriff über POP3 oder IMAP und sind übrigens nicht vom schwerwiegenden Heartbleed-Bug betroffen.

Nutzen Sie oder Ihre Kunden “E-Mail made in Germany”? So überprüfen Sie die entsprechenden Einstellungen: Für ein vorhandenes Archivierungsprofil im MailStore Client gehen Sie im Menüpunkt E-Mails archivieren einfach mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Profil und wählen Eigenschaften aus. Ist unter dem Punkt Zugriff via bereits POP3-TLS oder POP3-SSL bzw. IMAP-TLS oder IMAP-SSL ausgewählt, müssen Sie nichts weiter tun – ist lediglich POP3 bzw. IMAP eingestellt, ändern Sie den Zugriff entsprechend.

Unsere Empfehlung: Zum Schutz vor sogenannten Man-in-the-middle-Angriffen soll die Option SSL-Warnungen ignorieren deaktiviert bleiben. Bei Verwendung des MailStore Proxys finden Sie im MailStore Proxy Admin unter dem Punkt Verschlüsselung des jeweiligen SMTP- oder POP3-Proxys die Möglichkeit, TLS bzw. SSL einzustellen. Vergessen Sie nicht, die Änderungen anschließend mit Hilfe der Schaltfläche Speichern und neu starten zu aktivieren.

Sie möchten gerne mehr über die rechtssichere E-Mail-Archivierung mit MailStore Server erfahren? In unserem kostenlosen Webinar erfahren Sie alles Wissenswerte in nur 45 Minuten.

15.04.2014 | Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
In: Software | Permalink | Keine Kommentare

Über 3 Millionen gehackte E-Mail-Konten – und erneut fragt sich jeder: Bin ich betroffen? Öffnen Sie Hackern nicht die Tür – schließlich stellt Cybercrime gerade für Unternehmen eine große Gefahr dar: Imageverlust, Blacklisting und IT-Ausfälle drohen.

Vermeiden Sie diesen Ernstfall und setzen Sie auf proaktiven Schutz!

Wie? Mit dem MDaemon Messaging Server! Der Mail- und Groupware-Server liefert mit dem Add-On SecurityPlus doppelte Sicherheit: Die Technologien der Security-Spezialisten Kaspersky und CYREN nämlich sorgen für zuverlässigen Schutz – vor Viren, Malware und Massenangriffen.

Nutzen Sie noch bis zum 30.06.2014 Ihre Chance auf doppelte Sicherheit und einen attraktiven Rabatt – so geht’s:

  • Überzeugen: Vorteile von SecurityPlus kennenlernen
  • Kaufen: SecurityPlus-Lizenz bestellen
  • Profitieren: 20% Rabatt sichern

Weshalb Sie auf die zusätzliche Sicherheit von SecurityPlus und proaktiven Schutz vor Cyber-Angriffen setzen sollten, verrät Ihnen diese Broschüre. Denken Sie daran: Es trifft nicht immer nur die anderen!

Sie kennen den MDaemon Messaging Server noch nicht? In unserem kostenlosen Webinar lernen Sie alle Vorteile des Mail- und Groupware-Servers kennen. Weiterführende Informationen sowie eine kostenlose Testversion finden Sie zudem hier.

11.04.2014 | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,
In: Software, Web | Permalink | Keine Kommentare

Es ist einer der schwerwiegendsten Bugs, der seit Bestehen des Internets gefunden wurde – der sogenannte Heartbleed-Bug. Der Programmierfehler gefährdet offenbar die Verschlüsselung, Schlüssel und Daten via OpenSSL gesicherter Verbindungen und ermöglicht das Auslesen von Speichern der Gegenstelle – angesichts der weiten Verbreitung der OpenSource-Bibliothek eine echte Hiobsbotschaft.

Wir haben jedoch mehr als beruhigende Nachrichten für Sie: Von diesem gefährlichen Bug sind zwar viele Mailserver sowie Maildienste betroffen – nicht aber der MDaemon Messaging Server und das Plug-in SecurityGateway. Seit fast zwanzig Jahren sind die Produkte von Alt-N Technologies für ihre hohen Sicherheitsstandards bekannt, die jetzt einmal mehr zum Tragen kommen: Da MDaemon und SecurityGateway eine SSL-Bibliothek von Microsoft nutzen, können Administratoren und Anwender bezüglich ihrer Datensicherheit unbesorgt sein.

Bewahren Sie sich und Ihre Kunden vor solchen Hiobsbotschaften und setzen Sie auf die sichere Mailserver-Technologie des MDaemon Messaging Servers – Ihre kostenlose Testversion finden Sie hier! Alle Vorteile des MDaemon stellen wir Ihnen selbstverständlich auch in unserem kostenlosen Webinar vor.

Übrigens: Wenn Sie wissen möchten, ob andere von Ihnen genutzte Anwendungen oder Websites von der Sicherheitslücke “Heartbleed” betroffen sind, können Sie es hier testen!

11.04.2014 | Schlagwörter: , , , , , , ,
In: Background, Software | Permalink | Keine Kommentare

Was Ihnen die Automatisierung Ihrer IT-Prozesse bringt? Sie bilden den Kern von Managed Services und erhöhen die Effizienz und die Produktivität – so haben Sie und Ihre Mitarbeiter wieder mehr Freiraum für andere Projekte!

Unser neuestes E-Book zeigt Ihnen, wie Sie die Automatisierung Ihrer IT-Services mit LabTech in Gang setzen, so mehr Kunden betreuen können und Ihr Geschäft mit dem vorhandenen Personal zum Wachsen bringen.

Aus der Webinarreihe MSP:360° des Herstellers LabTech Software entnommen, erfahren Sie in diesem Dokument, wie Sie in drei einfachen Schritten Ihr Potential für die Automatisierung bestimmter Prozesse entdecken und erfolgreich umsetzen. Im ersten Schritt bestimmen Sie geeignete Prozesse, im zweiten erlernen Sie die technische Umsetzung und zuletzt identifizieren Sie Automatisierungsmöglichkeiten – so profitieren Sie von wirtschaftlichem Wachstum und Ihre Kunden von effizienten IT-Services.

Sie möchten gerne mehr über Managed Services mit LabTech erfahren? In unserer kostenlosen Live-Demo zeigen Ihnen unsere Experten alle Vorteile. Weiterführende Informationen sowie eine kostenlose Testversion erhalten Sie zudem hier.

10.04.2014 | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,
In: Software | Permalink | Keine Kommentare

Stiftung Warentest hat es erst kürzlich wieder bestätigt: G Data schützt Verbraucher effektiv vor Schadprogrammen und Online-Attacken. Die Auszeichnung der G Data InternetSecurity als Testsieger im Vergleich von 17 Anwendungen unterstreicht diese Leistungsfähigkeit der deutschen Sicherheitslösung erneut deutlich.

Die nun veröffentlichte neue G Data Security-Generation ist jetzt noch leistungsfähiger im Kampf gegen Schadcode-Infektionen: Für perfekte Viruserkennung sorgt die G Data CloseGap-Technologie und das neue Anti-Exploit-Modul schützt PCs systematisch und zuverlässig vor der Ausnutzung kritischer Software-Sicherheitslücken. Dank der patentierten BankGuard-Technologie und des neu integrierten Keylogger-Schutzes wird Ihr Browser vor Manipulation und Datendiebstahl abgesichert und das Ausspähen von Tastatureingaben, wie z.B. wichtiger Online Banking-Zugangsdaten, proaktiv verhindert.

All diese neuen Features arbeiten ressourcenschonend und beeinträchtigen dank Fingerprinting und Leerlaufscan in keiner Weise die Rechnerleistung. Anwender können sich also auch bei dieser neuen Generation der G Data-Sicherheitslösungen auf hervorragenden Schutz ohne Performanceeinbußen verlassen.

Informieren Sie sich hier zu den Unternehmenslösungen der neuen Security-Generation und überzeugen Sie sich persönlich davon, weshalb G Data bei Stiftung Warentest erneut auf ganzer Linie überzeugte!

08.04.2014 | Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
In: Feature Lexikon | Permalink | Keine Kommentare

MailStore Server archiviert E-Mails nicht nur rechtskonform, sondern bietet auch hilfreiche Funktionen für eine hoch performante Suche innerhalb der Archive. Die Arbeit mit der E-Mail-Archivierungslösung entlastet also nicht nur das Postfach enorm, sondern ermöglicht zugleich einen schnellen Zugriff auf alle archivierten E-Mails.

Eine Frage, die in diesem Zusammenhang immer wieder gestellt wird, lautet: Können Benutzer auch andere MailStore-Postfächer als die eigenen durchsuchen? Die eindeutige Antwort: Ja.

In unserem heutigen Feature-Lexikon wollen wir Ihnen zeigen, wie einfach Sie diesen Zugriff einrichten und administrieren. Jedem MailStore-Benutzer können in seinem Profil bestimmte Berechtigungen zum Zugriff auf andere Archive eingeräumt werden. Um diese Berechtigungen einzurichten, gehen Sie bitte in der Administrationsoberfläche zur Benutzerverwaltung. Dort öffnen Sie den Benutzer, dem Sie zusätzliche Rechte einräumen möchten, mit einem Doppelklick.

In unserem Beispiel wollen wir dem Benutzer Jens Müller Lesezugriff auf das Archiv von Frank Schmidt gewähren. Nach einem Doppelklick öffnet sich das Fenster Benutzereigenschaften. Hier wählen Sie im unteren Bereich “Hinzufügen…” und anschließend das gewünschte Archiv aus. Danach legen Sie nur noch die Art der Berechtigung fest, in unserem Fall “Lesen”.

Nachdem der Benutzer hinzugefügt wurde, wird dies ebenfalls unter den Benutzereigenschaften von Jens Müller angezeigt. Bei der erweiterten Suche mit dem MailStore Client oder dem Outlook Add-in kann der Benutzer nun die zu durchsuchenden Archivordner auswählen.

Als Administrator können Sie so verschiedenen Benutzern unterschiedliche Zugriffsberechtigungen erteilen. Der einfachste Weg, den Überblick über alle Berechtigungen zu behalten, führt in der Administrationsoberfläche über Verwaltung/Benutzer und Berechtigungen/Berechtigungen. Dort können Sie sich alle Benutzer und deren Zugriffsrechte anzeigen lassen.

Wenn Sie Berechtigungen für mehrere Benutzer auf einmal hinzufügen oder ändern möchten, ist das mit MailStore Server übrigens ebenfalls kinderleicht möglich: Einfach in der Benutzerverwaltung die entsprechenden Benutzer mit gehaltener Strg-Taste (Einzelauswahl) oder der Shift-Taste (Blockauswahl) markieren und anschließend Eigenschaften auswählen. Jetzt haben Sie die Möglichkeit, allen ausgewählten Benutzern zum Beispiel den Zugriff auf einen Öffentlichen Ordner einzuräumen.

Auf diese Art und Weise ersparen Sie sich als Administrator viel Zeit und Arbeit!

Mehr Tipps und Tricks zu MailStore Server erhalten Sie übrigens in unserer Online-Seminarreihe Meet the Geek.

07.04.2014 | Schlagwörter: , , , , , , , ,
In: Laut gedacht | Permalink | Keine Kommentare

Wie war Ihr letzter Urlaub? Haben Sie abschalten können? Mal nicht auf Ihr Smartphone geschaut, Ihre Inbox gecheckt oder Facebook besucht? Nein? Nicht schlimm, damit sind Sie nicht allein – nur die Wenigsten können heutzutage richtig entspannen und ihren persönlichen Internet-Stecker ziehen. Schließlich könnten wir ja etwas verpassen; einen Tweet, eine neue Homepage, eine wichtige Nachricht. Wir leben nur noch in Echtzeit, auf der Überholspur – immer mehr, immer up-to-date, immer online.

Wie so oft an dieser Stelle auch diesmal der Hinweis: Jetzt kommt kein Abgesang auf die moderne Technik und kein Fatalismus des Internets. Es ist toll, es macht Spaß und bietet so unendlich viele Vorteile! Es beschleunigt unser Leben aber auch so sehr, dass wir oftmals Schwierigkeiten haben, noch mitzukommen – ein Blick auf diese Seite zeigt auf faszinierende und bedrückende Art zugleich, wie schnell. Klick, klick, klick – keine Sekunde ohne 1.000 neue Tweets, hunderte neue Homepages, hunderttausend verschickte E-Mails. So sieht der tägliche Wahnsinn aus, ob wir wollen oder nicht. Das Internet ist quasi das Perpetuum Mobile der Neuzeit – unaufhaltsam, sich selbst nährend wie ein Schwarzes Loch.

Das World Wide Web und die damit einhergehende Technologisierung unseres Lebens ist Fakt, deshalb müssen wir uns eigentlich nur überlegen, wie es sich am besten mit ihm lebt – ohne kalten Schweiß auf der Stirn, nur weil wir mal kurz offline sind. Wie ein Paradoxon erscheint es da, dass ausgerechnet das Internet eine Seite zur Entschleunigung bereitstellt.

Wenn Sie das Gefühl von innerer Unruhe kennen, schauen Sie doch mal hier vorbei und machen mal zwei Minuten nichts…

04.04.2014 | Schlagwörter: , , , , , , , ,
In: Software | Permalink | Keine Kommentare

Kennen Sie das? Sie möchten Ihren Kunden die rechtssichere E-Mail-Archivierungslösung MailStore Server verkaufen, stoßen aber trotz der gesetzlichen Vorgabe auf Granit? Wir zeigen Ihnen, wie Sie so manchen Skeptiker überzeugen!

Ihr Erfolg in drei Schritten:

Schritt 1 – aufklären: Der Gesetzgeber verpflichtet Unternehmen zur revisionssicheren Aufbewahrung relevanter E-Mails – Ihre Kunden sollten das wissen. Sie haben bereits darüber aufgeklärt, doch der Einsatz von MailStore Server wird noch immer abgelehnt?

Schritt 2 – verdeutlichen: Lassen Sie sich diese Aufklärung zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung mit unserem vorgefertigten Dokument bestätigen – so unterstreichen Sie nicht nur die Bedeutung des Themas, sondern überzeugen mit Argumenten schwarz auf weiß!

Schritt 3 – überzeugen: Es gibt immer noch Zweifler? Veranstalten Sie zusammen mit uns ein auf Ihre Wünsche abgestimmtes Endkunden-Webinar und wir übernehmen die Überzeugungsarbeit für Sie! Bei Interesse beraten wir Sie gerne ausführlich zu diesem Service.

Sie kennen MailStore Server noch nicht? Nehmen Sie an unserem kostenlosen Webinar teil und wir zeigen Ihnen alles Wissenswerte in nur 30 Minuten. Weiterführende Informationen sowie eine kostenlose Testversion finden Sie hier.